Werbung


Saturday, December 3rd, 2016
Ip access





AccountAbility 1000
Aktionsplan CSR der Bundesregierung
Anspruchsgruppen
Arbeitsschutz
Audit
Ausbildung (CSR-universitär)
Barrierefreiheit
Bürgerstiftung
Beratung
Berichterstattung
Betriebliche Sozialarbeit
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)
Biodiversität
Bundesregierung
Business Social Compliance Initiative (BSCI)
Carbon Disclosure Project
Cause-Related Marketing
Code of Conduct
Compliance
Controlling
Corporate Citizenship
Corporate Governance
Corporate Responsibility
Corporate Social Responsibility
Corporate Volunteering
Cradle-to-Cradle
Creating Shared Value
CSR Initiative Rheinland
CSR-Manager
CSR-Preis der Bundesregierung
Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)
Diversity Management
Dow Jones Sustainability Index
Eco Design
Ehrbarer Kaufmann
EMAS
Energieeffizienz
Equator Principles
ESG (Environmental, Social, Governance)
Familienfreundlichkeit
Förderprogramm „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“
FTSE4Good
Gemeinwesen & Unternehmen
Global Compact der Vereinten Nationen
Global Reporting Initiative
Globalisierung
Green IT
Greenwashing
Impact
Indikatoren
Inklusion
Integrierte Berichterstattung
International Labour Organization (ILO)
ISO 14001
ISO 26000
Kampagnen
Kommunikation
Konfliktrohstoffe
Konsum
Korruption
Kreislaufwirtschaft
Label
Lebenszyklusanalyse
Leitlinie
Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
Lieferketten (nachhaltige)
Lobbying (Responsible)
LOHAS
Marketing nachhaltiges
Marktplatz-Methode
Media Responsibility
Menschenrechte
Millenniumziele
Mitarbeitermotivation
Mobilität, nachhaltige
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeits-Berichterstattung
Nachhaltigkeitsberatung
Nachhaltigkeitsmanager
Nachwachsende Rohstoffe
Ökoeffizienzanalyse
Ökologie
OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
OHSAS 18001
ONR 192500 „Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen – CSR“
Palmöl
Principles of Responsible Investment (PRI)
Pro bono
Product Carbon Footprint
Produktlebenszyklusmanagement
Public Private Partnership (PPP)
Public Relations nachhaltige
Qualifizierung (CSR, berufsbegleitend)
Recycling
Reputation
Ruhestandsvorbereitung
Sedex
Shared Value
Shareholder Engagement
Social Entrepreneurship
Social Media und CSR-Kommunikation
SRI (Socially Responsible Investment)
Stakeholder
Stakeholder-Dialog
Stoffpolitik
Strategie
Supply Chain (Sustainable)
Sustainable Balanced Scorecard
Technologiefolgenabschätzung
Tripple Bottom Line
Unfallschutz
Unternehmensethik
Unternehmenskooperation
Unternehmenskultur
Unternehmensverantwortung
Unternehmenswerte
Verantwortung
Vereinbarkeit von Beruf und Familie
von Carlowitz, Hans Carl
Wasser-Fußabdruck
Weiterbildung
Weiterbildung (CSR, berufsbegleitend)
Weiterbildung (CSR-universitär)
Weltethos
Werte
Wohlstand
Work-Life-Balance
Zertifizierung



Werbung




Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds



Stichwort: Biodiversität

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

(Biologische Vielfalt) beschreibt die Variabilität der Lebewesen und ihrer Lebensräume auf unserem Planeten. Dazu gehören:

  • die Vielfalt der Ökosysteme
  • die Vielfalt der Arten jeglicher Lebensform (Tiere, Pflanzen, Pilze, Mikroorganismen) und hier insbesondere die Vielfalt innerhalb eines ökologischen Lebensraumes
  • die genetische Variabilität innerhalb einer Art

Biodiversität und intakte Ökosysteme bedingen einander. Deshalb wird Biodiversität oft zusammen mit den Leistungen der Ökosysteme (Ökosystem Services bzw. Ökosystemdienstleistungen) diskutiert. In der englischsprachigen Literatur findet man dafür auch das Kürzel „BES“ (Biodiversity and Ecosystem Services).

Die Tiere, Pflanzen und Mikroorganismen eines Ökosystems bilden zusammen mit ihrer unbelebten Umwelt eine funktionelle, sich selbst-regulierende Einheit. Ändert sich die Zusammensetzung eines Ökosystems, so beeinflusst das auch seine Prozesse und Funktionen. Als offene und dynamische Systeme werden Ökosysteme auch von externen Faktoren wie dem Klima oder der Atmosphäre beeinflusst. Ökosysteme mit einem hohen Grad an Biodiversität sind in der Regel wesentlich widerstandsfähiger für die damit einhergehenden Veränderungen.

1. Verlust der Biodiversität

Das Millenium Ecosystem Assessment, eine von der UN initiierte, weltweite Bestandsaufnahme, stellte 2005 fest, dass die Aktivitäten des Menschen praktisch alle Ökosysteme der Erde dramatisch verändert haben. Als Folge davon war die Rate, mit der Tier- und Pflanzenarten in den letzten hundert Jahren ausgestorben sind, 1000 Mal höher als der evolutionäre Durchschnitt; Tendenz steigend. Menschen dezimieren die biologische Vielfalt z.B. durch Überfischung der Meere, das großflächige Umwandeln artenreicher Lebensräume in Monokulturen, Besiedlung und Industrialisierung, durch Infrastrukturen wie z.B. Staudämme, den Abbau von Ressourcen und die Verbreitung von Gift- und Schadstoffen. Nicht zuletzt wird auch der Klimawandel die Ökosysteme und deren biologische Vielfalt global verändern.

2. Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft

Mensch, Wirtschaft und jedes einzelne Unternehmen sind direkt oder indirekt abhängig von Biodiversität und funktionierenden Ökosystemen und haben einen Einfluss auf diese. Biodiversität ist nicht nur die Basis für neue Nutzpflanzen und medizinische Heilmittel. Sie ist auch eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Ökosysteme die Leistungen erbringen können, von denen Wirtschaft und Gesellschaft abhängig sind, wie Nahrungsmittel, Bau- und Rohstoffe, sauberes , gefilterte Luft, ein stabiles Klima, Abschwächung von Umweltkatastrophen sowie Erholung und Lebensqualität. Es ist somit im eigenen Interesse der Unternehmen, ihren Einfluss auf sowie ihre Abhängigkeit von Biodiversität und Ökosystemleistungen in ihr Umwelt- und Risikomanagement und in ihre Nachhaltigkeitsstrategie zu integrieren. Darüber hinaus lässt sich auch eine ethische Verpflichtung zum Erhalt der Biodiversität daraus ableiten, dass die Vielfalt der Arten auf unserem Planeten auch einen Wert an sich hat, unabhängig vom Nutzwert für den Menschen.

3. Nationale und internationale Konventionen

In Rio wurde 1992 das völkerrechtlich verbindliche Übereinkommen zum Schutz der biologischen Vielfalt (Convention on Biological Diversity – CBD) verabschiedet, das die Unterzeichnerstaaten verpflichtet, die Bestimmungen der Konvention in nationales Recht zu übertragen und nationale Biodiversitätsstrategien zu erarbeiten. In hat die Bundesregierung 2007 eine Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt beschlossen. Das Europäische Parlament hat sich 2012 mit einer neuen Biodiversitätsstrategie das Ziel gesetzt, den Verlust an Biodiversität in der EU bis 2020 zu stoppen.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Zitierweise:
Dr. Regina Wick (2014): Biodiversität, in: CSR NEWS, Zugriff am 03.12.2016, URL: http://csr-news.net/main/?p=48652


WEITERFÜHRENDE EXTERNE LINKS

Convention on Biological Diversity - CBD
Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt
Biodiversitätsstrategie des Europäischen Parlaments
Millennium Ecosystem Assessment
The Economics of Ecosystems & Biodiversity
Naturkapital Deutschland TEEB DE
http://www.business-and-biodiversity.de/
http://www.business-biodiversity.eu/
Business and Biodiversity Offsets Programme (BBOP)
Biodiversity and business risk. A Global Risks Network briefing. Prepared by PricewaterhouseCoopers for the World Economic Forum (2010).
Business and the EU Biodiversity Strategy - How can the private sector contribute to the successful implementation of the Strategy. EU Business and Biodiversity Platform, August 2012.
Houdet, J. (2008): Integrating Biodiversity into Business Strategies.
Living Planet Report 2012. Biodiversity, biocapacity and better choices. WWF
Naturkapital Deutschland – TEEB DE (2012): Der Wert der Natur für Wirtschaft und Gesellschaft – Eine Einführung. Leipzig, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ
Schaltegger, S. & Beständig U. (2010). Handbuch Biodiversitätsmanagement. Ein Leitfaden für die betriebliche Praxis. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Berlin
Study on how businesses take into account their risks related to biodiversity and ecosystem services. COWI, 2010
The next environmental issue for business: McKinsey Global Survey results (2010)
WBCSD (2012): Biodiversity and ecosystem services scaling up business solutions. Company case studies that help achieve global biodiversity targets



CSR NEWS ZUM THEMA

Biodiversität im Trafoturm
Biodiversität: Zahlreiche Arten in Deutschland gefährdet
Natürliches Gummi: Stark wachsende Nachfrage bedroht Biodiversität
Weltweite Konzentration von Pflanzenschutzmitteln höher als erwartet
Biologische Vielfalt kommt in Betrieben an
Europäischer Umweltbericht – Veränderungen in den Produktions- und Konsumsystemen erforderlich
Pilotvorhaben für „grüne“ Wirtschaft nehmen Gestalt an
Indikatorenbericht zur biologischen Vielfalt – Es fehlt das Bewusstsein.
Nachhaltige Industriestandorte – Ressourceneffizienz in angenehmer Umgebung
Umweltverantwortung: Unternehmensschwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Otto Group: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Verbund AG: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei EnBW: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Neue Informationsplattform für Nachhaltigkeit in der deutschen Zementindustrie
Bundesregierung präsentiert „Forschungsagenda Green Economy“
Forscher warnen vor dramatischen Folgen des Staudammbaus
Biodiversität – CSR-Standards im Tourismus
Palmölriese Sime Darby will nachhaltigen Hersteller kaufen
Der ökologische Fußabdruck stagniert auf hohem Niveau
Stadt Paris will Ende von Einweg-Plastiktüten in Geschäften
MEHR >>>







INFORMATION DESK





AUTOR/ AUTORIN:

Dr. Regina Wick

Strategie- und Kommunikationsberatung
Think>b Consulting


EMAIL an den Autor/ die Autorin



WEITERFÜHRENDE
EXTERNE LINKS

Convention on Biological Diversity - CBD
Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt
Biodiversitätsstrategie des Europäischen Parlaments
Millennium Ecosystem Assessment
The Economics of Ecosystems & Biodiversity
Naturkapital Deutschland TEEB DE
http://www.business-and-biodiversity.de/
http://www.business-biodiversity.eu/
Business and Biodiversity Offsets Programme (BBOP)
Biodiversity and business risk. A Global Risks Network briefing. Prepared by PricewaterhouseCoopers for the World Economic Forum (2010).
Business and the EU Biodiversity Strategy - How can the private sector contribute to the successful implementation of the Strategy. EU Business and Biodiversity Platform, August 2012.
Houdet, J. (2008): Integrating Biodiversity into Business Strategies.
Living Planet Report 2012. Biodiversity, biocapacity and better choices. WWF
Naturkapital Deutschland – TEEB DE (2012): Der Wert der Natur für Wirtschaft und Gesellschaft – Eine Einführung. Leipzig, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ
Schaltegger, S. & Beständig U. (2010). Handbuch Biodiversitätsmanagement. Ein Leitfaden für die betriebliche Praxis. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Berlin
Study on how businesses take into account their risks related to biodiversity and ecosystem services. COWI, 2010
The next environmental issue for business: McKinsey Global Survey results (2010)
WBCSD (2012): Biodiversity and ecosystem services scaling up business solutions. Company case studies that help achieve global biodiversity targets


CSR NEWS ZUM THEMA

Biodiversität im Trafoturm
Biodiversität: Zahlreiche Arten in Deutschland gefährdet
Natürliches Gummi: Stark wachsende Nachfrage bedroht Biodiversität
Weltweite Konzentration von Pflanzenschutzmitteln höher als erwartet
Biologische Vielfalt kommt in Betrieben an
Europäischer Umweltbericht – Veränderungen in den Produktions- und Konsumsystemen erforderlich
Pilotvorhaben für „grüne“ Wirtschaft nehmen Gestalt an
Indikatorenbericht zur biologischen Vielfalt – Es fehlt das Bewusstsein.
Nachhaltige Industriestandorte – Ressourceneffizienz in angenehmer Umgebung
Umweltverantwortung: Unternehmensschwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Otto Group: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei der Verbund AG: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Umweltverantwortung bei EnBW: Die Schwerpunkte und ihre Kommunikation
Neue Informationsplattform für Nachhaltigkeit in der deutschen Zementindustrie
Bundesregierung präsentiert „Forschungsagenda Green Economy“
Forscher warnen vor dramatischen Folgen des Staudammbaus
Biodiversität – CSR-Standards im Tourismus
Palmölriese Sime Darby will nachhaltigen Hersteller kaufen
Der ökologische Fußabdruck stagniert auf hohem Niveau
Stadt Paris will Ende von Einweg-Plastiktüten in Geschäften

Biodiversität
in CSR-SEARCH.NET >>>





© 2005- | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS ist ein Projekt des Vereins Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft e.V.
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 8546458
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 2.289 seconds | web design by kollundkollegen.