Werbung


Monday, January 23rd, 2017

WWW Search Results
Search Video

Search Video

http://video.google.es/common/logo_video.jpghttp://www.searchvideo.comSearch Video63123Videos

Next


Results in csr-news.net

Sun, 22 Jan 2017 23:41:47 +0000
Studie bestÀtigt: Der Faire Handel verÀndert die Gesellschaft

Der Faire Handel trĂ€gt nicht nur dazu bei, die Lebens- und Arbeitsbedingungen in LĂ€ndern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas zu verbessern. Er zielt auch auf ein verĂ€ndertes Bewusstsein und Verhalten in der deutschen Gesellschaft. Der Faire Handel hat bewirkt, dass immer mehr Verbraucher in Deutschland die Produktionsbedingungen in den HerkunftslĂ€ndern in ihre Kaufentscheidung einbeziehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie im Auftrag von TransFair, Engagement Global, Brot fĂŒr die Welt, Forum Fairer Handel und MISEREOR. Bundesentwicklungsminister Gerd MĂŒller nahm die Studie "VerĂ€ndert der Faire Handel die Gesellschaft?" zum Auftakt der Internationalen GrĂŒnen Woche entgegen.
Sun, 22 Jan 2017 23:23:33 +0000
Most Sustainable Corporations in the World 2017 – Siemens auf Platz 1

Siemens fĂŒhrt das aktuelle Ranking „Most Sustainable Corporations in the World 2017“ an.
Sun, 22 Jan 2017 22:32:35 +0000
BNP Paribas Stiftung fördert Projekt ComIn von Handicap International: Hilfe fĂŒr FlĂŒchtlinge mit Behinderung in Deutschland

FlĂŒchtlinge benötigen vielfĂ€ltige Hilfe, um sich in die deutsche Gesellschaft integrieren zu können, insbesondere beim Thema Ausbildung und Berufseinstieg. Vor einer doppelten Herausforderung stehen FlĂŒchtlinge mit Behinderung. Diesen Menschen widmet sich das Projekt ComIn von Handicap International. Das Projekt der weltweit aktiven humanitĂ€ren Hilfsorganisation bietet verschiedene Wege an, um die Einbindung von FlĂŒchtlingen mit Behinderung im gesellschaftlichen Alltag in Deutschland zu fördern.
Sun, 22 Jan 2017 21:52:48 +0000
Gabriel sieht Fortschritte bei Arbeitsmarktintegration von FlĂŒchtlingen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sieht erhebliche Fortschritte bei der Integration von FlĂŒchtlingen in den Arbeitsmarkt.
Sun, 22 Jan 2017 21:47:36 +0000
Grundsatz “Ein Betrieb – ein Tarifvertrag” auf dem PrĂŒfstand der VerfassungshĂŒter

Bei einer Umfrage nach der Bedeutung des Begriffs "Tarifeinheitsgesetz" dĂŒrfte so mancher BĂŒrger mit den Achseln zucken. Hunderttausende werden sich dagegen an die nervenaufreibenden Streiks bei der Deutschen Bahn zwischen September 2014 und Mai 2015 erinnern, die die kleine Gewerkschaft der LokfĂŒhrer(GDL) angezettelt hatte. Um die Macht der Spartengewerkschaften zu begrenzen, erließ der Gesetzgeber das Tarifeinheitsgesetz. Es steht ab Dienstag auf dem PrĂŒfstand des Bundesverfassungsgerichts.
Sun, 22 Jan 2017 21:33:08 +0000
Essen ist GrĂŒne Hauptstadt Europas 2017

Seit dem 21. Januar ist die Ruhrgebietsstadt Essen offiziell GrĂŒne Hauptstadt Europas 2017. Zur Eröffnungsfeier kamen mehr als 10.000 Menschen in den Grugapark. „Unser Motto lautet ‚Erlebe dein GrĂŒnes Wunder‘. Wir möchten die Menschen aus Europa und der Welt einladen, uns zu besuchen und ihr ganz persönliches GrĂŒnes Wunder zu erleben. Unsere Stadt hat viel Überraschendes zu bieten“, betonte Essens OberbĂŒrgermeister Thomas Kufen.
Thu, 19 Jan 2017 21:08:11 +0000
Deutsche Bahn streicht individuelle Boni

Die Deutsche Bahn streicht individuelle Boni, damit die FĂŒhrungskrĂ€fte des Unternehmens stĂ€rker zusammen anpacken. Seit Januar zĂ€hle nur noch die Gemeinschaftsleistung bei der Bahn, individuelle Ziele seien aus dem Katalog der Erfolgsbeteiligung gestrichen, sagte Personalvorstand Ulrich Weber dem "Handelsblatt" vom Donnerstag. Zudem gebe es eine neue Rotationsregel, so dass niemand lĂ€nger als sieben Jahre "auf ein und demselben Posten" sitze. Eine aktuelle Mitarbeiterbefragung zeigte eine weitestgehend zufriedene Belegschaft.
Thu, 19 Jan 2017 14:38:49 +0000
EuGH verhandelt ĂŒber Mitbestimmung in internationalen Konzernen

Der EuropĂ€ische Gerichtshof (EuGH) prĂŒft am kommenden Mittwoch, ob das deutsche Mitbestimmungsrecht von Arbeitnehmervertretern auch fĂŒr AufsichtsrĂ€te internationaler Konzerne gilt. Anlass ist die Klage eines KleinaktionĂ€rs des Reisekonzerns TUI vor dem Kammergericht Berlin, der nach Angaben der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung vom Donnerstag die Mitbestimmung europaweit kippen will.


Results in csr-news.net


Sun, 22 Jan 2017 23:41:47 +0000
Studie bestÀtigt: Der Faire Handel verÀndert die Gesellschaft

Der Faire Handel trĂ€gt nicht nur dazu bei, die Lebens- und Arbeitsbedingungen in LĂ€ndern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas zu verbessern. Er zielt auch auf ein verĂ€ndertes Bewusstsein und Verhalten in der deutschen Gesellschaft. Der Faire Handel hat bewirkt, dass immer mehr Verbraucher in Deutschland die Produktionsbedingungen in den HerkunftslĂ€ndern in ihre Kaufentscheidung einbeziehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie im Auftrag von TransFair, Engagement Global, Brot fĂŒr die Welt, Forum Fairer Handel und MISEREOR. Bundesentwicklungsminister Gerd MĂŒller nahm die Studie "VerĂ€ndert der Faire Handel die Gesellschaft?" zum Auftakt der Internationalen GrĂŒnen Woche entgegen.

Sun, 22 Jan 2017 23:23:33 +0000
Most Sustainable Corporations in the World 2017 – Siemens auf Platz 1

Siemens fĂŒhrt das aktuelle Ranking „Most Sustainable Corporations in the World 2017“ an.

Sun, 22 Jan 2017 22:32:35 +0000
BNP Paribas Stiftung fördert Projekt ComIn von Handicap International: Hilfe fĂŒr FlĂŒchtlinge mit Behinderung in Deutschland

FlĂŒchtlinge benötigen vielfĂ€ltige Hilfe, um sich in die deutsche Gesellschaft integrieren zu können, insbesondere beim Thema Ausbildung und Berufseinstieg. Vor einer doppelten Herausforderung stehen FlĂŒchtlinge mit Behinderung. Diesen Menschen widmet sich das Projekt ComIn von Handicap International. Das Projekt der weltweit aktiven humanitĂ€ren Hilfsorganisation bietet verschiedene Wege an, um die Einbindung von FlĂŒchtlingen mit Behinderung im gesellschaftlichen Alltag in Deutschland zu fördern.

Sun, 22 Jan 2017 21:52:48 +0000
Gabriel sieht Fortschritte bei Arbeitsmarktintegration von FlĂŒchtlingen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) sieht erhebliche Fortschritte bei der Integration von FlĂŒchtlingen in den Arbeitsmarkt.

Sun, 22 Jan 2017 21:47:36 +0000
Grundsatz “Ein Betrieb – ein Tarifvertrag” auf dem PrĂŒfstand der VerfassungshĂŒter

Bei einer Umfrage nach der Bedeutung des Begriffs "Tarifeinheitsgesetz" dĂŒrfte so mancher BĂŒrger mit den Achseln zucken. Hunderttausende werden sich dagegen an die nervenaufreibenden Streiks bei der Deutschen Bahn zwischen September 2014 und Mai 2015 erinnern, die die kleine Gewerkschaft der LokfĂŒhrer(GDL) angezettelt hatte. Um die Macht der Spartengewerkschaften zu begrenzen, erließ der Gesetzgeber das Tarifeinheitsgesetz. Es steht ab Dienstag auf dem PrĂŒfstand des Bundesverfassungsgerichts.

Sun, 22 Jan 2017 21:33:08 +0000
Essen ist GrĂŒne Hauptstadt Europas 2017

Seit dem 21. Januar ist die Ruhrgebietsstadt Essen offiziell GrĂŒne Hauptstadt Europas 2017. Zur Eröffnungsfeier kamen mehr als 10.000 Menschen in den Grugapark. „Unser Motto lautet ‚Erlebe dein GrĂŒnes Wunder‘. Wir möchten die Menschen aus Europa und der Welt einladen, uns zu besuchen und ihr ganz persönliches GrĂŒnes Wunder zu erleben. Unsere Stadt hat viel Überraschendes zu bieten“, betonte Essens OberbĂŒrgermeister Thomas Kufen.

Thu, 19 Jan 2017 21:08:11 +0000
Deutsche Bahn streicht individuelle Boni

Die Deutsche Bahn streicht individuelle Boni, damit die FĂŒhrungskrĂ€fte des Unternehmens stĂ€rker zusammen anpacken. Seit Januar zĂ€hle nur noch die Gemeinschaftsleistung bei der Bahn, individuelle Ziele seien aus dem Katalog der Erfolgsbeteiligung gestrichen, sagte Personalvorstand Ulrich Weber dem "Handelsblatt" vom Donnerstag. Zudem gebe es eine neue Rotationsregel, so dass niemand lĂ€nger als sieben Jahre "auf ein und demselben Posten" sitze. Eine aktuelle Mitarbeiterbefragung zeigte eine weitestgehend zufriedene Belegschaft.

Thu, 19 Jan 2017 14:38:49 +0000
EuGH verhandelt ĂŒber Mitbestimmung in internationalen Konzernen

Der EuropĂ€ische Gerichtshof (EuGH) prĂŒft am kommenden Mittwoch, ob das deutsche Mitbestimmungsrecht von Arbeitnehmervertretern auch fĂŒr AufsichtsrĂ€te internationaler Konzerne gilt. Anlass ist die Klage eines KleinaktionĂ€rs des Reisekonzerns TUI vor dem Kammergericht Berlin, der nach Angaben der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung vom Donnerstag die Mitbestimmung europaweit kippen will.

Wed, 18 Jan 2017 23:59:31 +0000
Investitionen in die Integration von GeflĂŒchteten lohnen sich

Mehr staatliche UnterstĂŒtzung beim Deutschlernen und weitere Investitionen in die Bildung von GeflĂŒchteten verbessern nicht nur deren Integration in den deutschen Arbeitsmarkt, sondern lohnen sich langfristig auch fĂŒr die öffentlichen Haushalte. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Instituts fĂŒr Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und des Deutschen Instituts fĂŒr Wirtschaftsforschung (DIW) hervor. ZusĂ€tzliche Investitionen von 3,3 Milliarden Euro in Sprachkenntnisse und Bildung der 2015 zugewanderten FlĂŒchtlinge können die fiskalischen Kosten bis zum Jahr 2030 um elf Milliarden Euro reduzieren.

Wed, 18 Jan 2017 23:55:27 +0000
Neuer weltweiter Hitzerekord 2016 – das dritte Jahr in Folge

2016 war das weltweit heißeste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Es war das dritte Jahr in Folge, dass ein solcher globaler Hitzerekord aufgestellt wurde. Das geht aus den am Mittwoch veröffentlichten Daten der US-Ozeanografie- und -Wetterbehörde NOAA sowie der Raumfahrtbehörde Nasa hervor. Zu Ă€hnlichen Ergebnissen kam die Weltorganisation fĂŒr Meteorologie (WMO).

Wed, 18 Jan 2017 23:18:14 +0000
GrĂŒndung der französischen Agentur fĂŒr BiodiversitĂ€t

Am 1. Januar 2017 hat die französische Agentur fĂŒr BiodiversitĂ€t (AFB) im Rahmen der Umsetzung des Gesetzes zum Schutz der BiodiversitĂ€t und der Landschaften offiziell ihre Arbeit aufgenommen.

Wed, 18 Jan 2017 23:13:29 +0000
Österreichs Unternehmen fordern mehr Engagement beim Klimaschutz

190 in Österreich ansĂ€ssige Unternehmen haben auf Initiative der drei großen heimischen Umweltschutzorganisationen WWF, GLOBAL 2000 und Greenpeace einen eindringlichen Klimaschutz-Appell an die Bundesregierung des Landes gerichtet.

Wed, 18 Jan 2017 17:21:04 +0000
Deutsche Bank streicht Boni fĂŒr 2016 krĂ€ftig zusammen

Die Deutsche Bank verordnet ihrer FĂŒhrungsriege harte Einschnitte bei den Bonuszahlungen: Der Vorstand habe einstimmig entschieden, fĂŒr das Jahr 2016 auf seine variable VergĂŒtung ganz zu verzichten, teilte das grĂ¶ĂŸte deutsche Kreditinstitut am Mittwoch in einem Schreiben an alle Mitarbeiter mit. Zudem erhielten weitere hochrangige Manager deutlich geringere Erfolgszahlungen fĂŒr das vergangene Jahr: Ihnen werde nur ein gruppenbezogener, jedoch kein individueller Bonus gezahlt.

Wed, 18 Jan 2017 16:20:43 +0000
Entwicklungsminister MĂŒller will Zusammenarbeit mit Afrika neu ausrichten

Bundesentwicklungsminister Gerd MĂŒller (CSU) will die Zusammenarbeit mit Afrika neu ausrichten und dabei auch den Kontinent selber stĂ€rker in die Pflicht nehmen. "Afrika muss selbst mehr leisten", sagte MĂŒller zu seinen am Mittwoch im Bundestags-Entwicklungsausschuss vorgelegten Eckpunkten fĂŒr einen "Marshallplan mit Afrika". Ziel des Plans ist es unter anderem, durch mehr JugendbeschĂ€ftigung und wirtschaftliche Entwicklung die Migration nach Europa zu verringern.

Wed, 18 Jan 2017 00:32:53 +0000
Sandberg sieht Facebook bei falschen Nachrichten in der Verantwortung

Facebook-GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Sheryl Sandberg sieht ihr Unternehmen im Kampf gegen falsche Nachrichten, sogenannte Fake News, in der Verantwortung. Die Menschen wollten keine Falschmeldungen auf Facebook sehen, sagte Sandberg der "Bild"-Zeitung vom Dienstag. "Wir wollen sie nicht zeigen und wir wollen nicht, dass Leute damit Geld verdienen." Die Frage sei, wie das Ziel mit 1,79 Milliarden monatlichen Nutzern erreicht werden könne.

Wed, 18 Jan 2017 00:23:09 +0000
Greenpeace: Großbanken finanzieren Umweltzerstörung in Indonesien

Greenpeace wirft mehreren internationalen Banken vor, Umweltzerstörungen in Indonesien zu finanzieren. Seit 2012 hÀtten die GeldhÀuser Kredite in einer Gesamthöhe von 16,3 Milliarden Dollar (15,4 Milliarden Euro) an sechs Palmölproduzenten vergeben, erklÀrte die Umweltorganisation am Dienstag.

Tue, 17 Jan 2017 21:10:54 +0000
Kuratorium der GoodTextiles Stiftung nimmt die Arbeit auf

Expertenwissen entlang textiler Wertschöpfungsketten. Die GoodTextiles Stiftung gibt die Besetzung des Kuratoriums bekannt. Sechs namhafte Experten beraten den Vorstand ab sofort bei der Auswahl ökologischer und sozialer Projekte innerhalb der textilen Wertschöpfungskette.

Tue, 17 Jan 2017 20:57:27 +0000
EuropÀischer Rechnungshof: EU tut zu wenig gegen Lebensmittelverschwendung

Die EU unternimmt zu wenig gegen die Verschwendung von Lebensmitteln. Das geht aus einem Bericht des EuropÀischen Rechnungshofs mit Sitz in Luxemburg hervor, der am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach trage die EU "nicht durch eine wirksame BekÀmpfung der Lebensmittelverschwendung zu einer ressourcensparenden Lebensmittelversorgungskette" bei.

Tue, 17 Jan 2017 09:03:49 +0000
Großkonzerne verpflichten sich auf Einsatz von weniger Plastik

Auch in diesem Jahr ist der Schutz der Meere erneut Thema auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Die CEOs der 40 grĂ¶ĂŸten Konzerne der Welt haben sich dazu verpflichtet, zukĂŒnftig weniger und umweltfreundlicheres Plastik fĂŒr Verpackungen zu verwenden. Dazu schlossen sich Unternehmen wie Procter and Gable, Unilever, Coca-Cola, Danone und L’Oreal schlossen sich am Montag einer Initiative der britischen Seglerin Ellen MacArthur an.

Mon, 16 Jan 2017 08:07:52 +0000
Teekapseln werden offenbar immer hÀufiger genutzt

Verbraucher in Deutschland kaufen einem Zeitungsbericht zufolge immer mehr Teekapseln. Der Verkauf von Teekapseln sei in den zwölf Monaten bis September 2016 gegenĂŒber dem Vorjahreszeitraum um 13 Prozent angestiegen, berichtete die "Welt" am Montag unter Berufung auf eine Analyse der Marktbeobachtungsfirma Nielsen.

Sun, 15 Jan 2017 23:49:29 +0000
GrĂŒner klicken – Woher der Strom fĂŒr Facebook und Co. kommt

Rund sieben Prozent des weltweiten Stromverbrauchs wird durch das Internet verursacht. Im vergangenen Jahren waren dies rund 300 TWH – mehr als der Verbrauch von Großbritannien – Tendenz steigend. Die Frage woher der Strom kommt ist also von hoher Relevanz. Im jĂ€hrlichen Greenpeace-Report ĂŒber die Energieversorgung in der IT-Branche wird sie beantwortet.

Sun, 15 Jan 2017 21:34:46 +0000
UN-Studie warnt vor gefĂ€hrlicher Zunahme von ElektromĂŒll in Asien

Die zunehmende Kaufkraft der Menschen in Asien geht laut einer UN-Studie mit einer deutlichen Zunahme des ElektromĂŒlls einher - mit erheblichen Folgen fĂŒr die Umwelt und die Gesundheit der Menschen. Binnen fĂŒnf Jahren schnellte die ElektromĂŒllmenge in Asien um 63 Prozent in die Höhe, wie aus einem am Sonntag veröffentlichten Bericht einer UN-UniversitĂ€t hervorgeht.

Fri, 13 Jan 2017 00:19:16 +0000
Schnittstelle zwischen N-Kompass und CR-Kompass

Nutzern des CR-Kompass und N-Kompass steht seit Januar 2017 eine Schnittstelle zum Datenaustausch zur VerfĂŒgung. Die Kopplung beider Software-Tools, mit Ihren unterschiedlichen Herangehensweisen an das Thema Nachhaltigkeitsmanagement, bietet erheblich erweiterte FunktionalitĂ€ten.

Fri, 13 Jan 2017 00:13:18 +0000
US-Umweltbehörde ermittelt gegen Fiat Chrysler wegen Abgas-Manipulationen

Nach Volkswagen werfen die US-Behörden auch dem italienisch-amerikanischen Autokonzern Fiat Chrysler die Manipulation von Abgaswerten vor. Die Umweltbehörde EPA beschuldigte den Autobauer mit Sitz in Turin und Detroit am Donnerstag offiziell, in rund 104.000 Diesel-Fahrzeugen eine Software zur VerfÀlschung der Abgaswerte eingebaut zu haben. Der Handel mit Aktien des Konzerns wurde wegen des drastischen Preisverfalls zeitweise ausgesetzt.

Fri, 13 Jan 2017 00:01:33 +0000
Peter Messerli zum Ko-Vorsitzenden des UNO-Weltberichts ĂŒber Nachhaltige Entwicklung gewĂ€hlt

Peter Messerli, Professor fĂŒr Nachhaltige Entwicklung an der UniversitĂ€t Bern, wird kĂŒnftig als Ko-Vorsitzender das wissenschaftliche Expertengremium leiten, welches den UNO-Weltbericht zur Nachhaltigen Entwicklung verfasst.

Thu, 12 Jan 2017 23:48:18 +0000
Jahrbuch Global Compact Deutschland 2016: Migration und Flucht im Fokus

Über 65 Millionen Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht. Hinzukommen weitere hunderte Millionen, die aus Armut Heim und Familien verlassen mĂŒssen. "Das ist eine globale Frage, auf die wir auch globale Antworten finden mĂŒssen", schreibt Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier im Grußwort zum neuen Jahrbuch Global Compact Deutschland. Die aktuelle Ausgabe beleuchtet, welche gemeinsamen Anstrengungen hierzulande im vergangenen Jahr von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft in der FlĂŒchtlingshilfe unternommen wurden. Gleichzeitig geht es den Motiven und Ursachen von Flucht und Migration in Zeiten der Globalisierung auf den Grund.

Thu, 12 Jan 2017 23:41:09 +0000
Dibella und Cotton made in Africa schließen Partnerschaftsvertrag zur “Heimtextil Messe” in Frankfurt

PĂŒnktlich zur Heimtextil Messe in Frankfurt besiegeln die Dibella Fimengruppe und die Cotton made in Africa (CmiA) Initiative ihre neu geschlossene Partnerschaft. Mit der Verwendung von CmiA-zertifizierter Baumwolle setzt Dibella die AnsprĂŒche der Branche nach nachhaltigen Objekttextilien in die Tat um. Über den Textilservice werden die CmiA-Textilien in der Hotellerie, der Gastronomie und dem Gesundheitswesen eingesetzt. Gleichsam fördert die Dibella Firmengruppe damit den nachhaltigen Baumwollanbau in Afrika.

Thu, 12 Jan 2017 21:04:28 +0000
Bienen durch Pestizide aus der industriellen Landwirtschaft zunehmend bedroht

Bienen werden durch den ungehinderten Einsatz von Pestiziden in der industriellen Landwirtschaft zunehmend bedroht. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Umweltorganisation Greenpeace am Donnerstag in Hamburg vorgestellte Studie der britischen University Sussex. Die Wissenschaftler untersuchten die in Pestiziden enthaltenen giftigen Neonicotinoide.

Thu, 12 Jan 2017 13:19:11 +0000
Umweltausschuss in BrĂŒssel gibt grĂŒnes Licht fĂŒr Ceta

Das Freihandelsabkommen Ceta zwischen der EU und Kanada hat eine weitere HĂŒrde im EuropĂ€ischen Parlament genommen. Am Donnerstag stimmte der Umweltausschuss des Parlaments in BrĂŒssel mit großer Mehrheit fĂŒr das Abkommen.

Thu, 12 Jan 2017 11:59:44 +0000
Themenvielfalt beim CSRcamp

Eigentlich entwickelt sich die Agenda eines Barcamps spontan, wird von den Teilnehmern per Abstimmung festgelegt. Es gibt kein festes Programm, jeder kann sich als Speaker oder Zuhörer einbringen. Dieses Prinzip wird auch auf dem diesjÀhrigen CSRcamp beibehalten. Dennoch sind in diesem Jahr erste Themen schon im Vorfeld bekannt. Und die zeigen: Auch die akademische Welt ist auf das Format aufmerksam geworden.

Wed, 11 Jan 2017 00:08:42 +0000
Transparenz in der Lieferkette – Lidl veröffentlicht HauptproduktionsstĂ€tten fĂŒr Textilien und Schuhe

Als erster LebensmitteleinzelhĂ€ndler mit Non-Food-Sortiment hat Lidl auf der Unternehmens-Website die HauptproduktionsstĂ€tten der Lieferanten fĂŒr das Textil- und Schuhsortiment der Lidl-Eigenmarken veröffentlicht. Es werden rund 650 Zulieferer aufgefĂŒhrt, allesamt von Lidl direkt beauftragt. Subunternehmer dĂŒrfen nur nach vorheriger Genehmigung beschĂ€ftigt werden.

Tue, 10 Jan 2017 21:11:59 +0000
EU-Kommission verschĂ€rft Grenzwerte fĂŒr krebserregende Chemikalien am Arbeitsplatz

Die EU-Kommission schrĂ€nkt die Nutzung von krebserregenden chemischen Stoffen in der Industrie weiter ein. FĂŒr sieben Stoffe gelten kĂŒnftig strengere Grenzwerte am Arbeitsplatz, wie die Behörde am Dienstag in BrĂŒssel ankĂŒndigte. Damit werde der Schutz fĂŒr vier Millionen Arbeitnehmer in der EU verbessert.

Tue, 10 Jan 2017 21:09:35 +0000
Alle niederlĂ€ndischen ZĂŒge fahren nun mit Strom aus Windenergie

In den Niederlanden werden seit der Jahreswende alle ZĂŒge ausschließlich mit Strom aus Windenergie betrieben. Diese Erfolgsmeldung gab die niederlĂ€ndische Eisenbahngesellschaft NS am Dienstag heraus. Es sei eine Weltpremiere.

Mon, 09 Jan 2017 23:39:02 +0000
Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft – Zwischenbilanz zur FlĂŒchtlingsintegration

Mit ihren Projekten zur FlĂŒchtlingsintegration hat die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. bisher rund 30 Prozent der Teilnehmer erfolgreich in Arbeit, Ausbildung oder eine Einstiegsqualifizierung vermittelt. "Das ist ein gutes Ergebnis", erklĂ€rt vbw HauptgeschĂ€ftsfĂŒhrer Bertram Brossardt, der eine Jahresbilanz 2016 zog.

Mon, 09 Jan 2017 23:35:48 +0000
VerstÀrkte Investition in die weltweite Förderung nachhaltiger Baumwolle

Das Bundesministerium fĂŒr wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat mit der Better Cotton Initiative (BCI) eine stĂ€rkere Zusammenarbeit zur Förderung nachhaltiger Baumwollproduktion vereinbart. Dazu unterstĂŒtzt das BMZ den Growth and Innovation Fund (GIF) der BCI mit zwei Millionen Euro.

Mon, 09 Jan 2017 23:31:42 +0000
VorstÀnde bleiben eine MÀnnerdomÀne

Der Anteil von Frauen in den Vorstandsetagen von Deutschlands börsennotierten Unternehmen ist im vergangenen Jahr weiter leicht gestiegen: In den 160 DAX-, MDAX-, SDAX- und TecDAX-Unternehmen arbeiteten zum Stichtag 1. Januar 2017 insgesamt 45 weibliche VorstĂ€nde und damit sechs mehr als vor einem Jahr und sogar elf mehr als Anfang 2015. Den 45 Frauen stehen in den Vorstandsgremien der Unternehmen insgesamt 630 MĂ€nner gegenĂŒber. Der Frauenanteil liegt damit bei 6,7 Prozent – vor einem Jahr waren es 5,9 Prozent, Anfang 2015 lag der Anteil bei 5,2 Prozent. Das sind die Ergebnisse einer Analyse der Struktur der VorstĂ€nde der 160 im DAX, MDAX, SDAX und TecDAX gelisteten Unternehmen, die die PrĂŒfungs- und Beratungsgesellschaft EY zweimal jĂ€hrlich durchfĂŒhrt.

Mon, 09 Jan 2017 21:20:30 +0000
In den USA festgenommener VW-Manager des Betrugs beschuldigt

Ein in den USA wegen des VW-Dieselskandals festgenommener Manager des Wolfsburger Autokonzerns wird von den Ermittlern des Betrugs beschuldigt. Das teilte am Montag das Justizministerium in Washington mit. Dem 48-JĂ€hrigen werde eine Verschwörung zum Betrug an den Vereinigten Staaten angelastet. Der Manager sollte den Angaben zufolge noch am Montag einem Haftrichter in Miami im Bundesstaat Florida vorgefĂŒhrt werden.

Mon, 09 Jan 2017 16:29:39 +0000
Nur Baute Berlin GmbH sucht CSR-Berater (m/w) ab sofort

Wir suchen Senior und Junior Berater (Teilzeit/Vollzeit) als UnterstĂŒtzung fĂŒr den Bereich Corporate Social Responsibility. Wir entwickeln vielfĂ€ltige Strategie- und Kommunikations-Projekte in den Bereichen Online, Print und Video. Wir arbeiten in erster Linie mit großen und mittelstĂ€ndischen Unternehmen im technischen Bereich.

Mon, 09 Jan 2017 13:11:41 +0000
Roland Kölsch wird neuer GeschĂ€ftsfĂŒhrer der GNGmbH

Mit Beginn des Jahres 2017 wird Roland Kölsch die GeschĂ€ftsfĂŒhrung der GNGmbH (Gesellschaft fĂŒr QualitĂ€tssicherung Nachhaltiger Geldanlagen) ĂŒbernehmen. Er folgt damit den scheidenden GeschĂ€ftsfĂŒhrern Bernhard Engl und Olaf Köster.

Mon, 09 Jan 2017 13:07:08 +0000
Neue Leiterin Politik und Fachlichkeit bei World Vision

Gudrun Schattschneider ist die neue Leiterin fĂŒr Politik und Fachlichkeit bei der internationalen Kinderhilfsorganisation World Vision. Sie wird sich vom Berliner BĂŒro der Organisation aus fĂŒr die Rechte von Kindern im Zusammenhang mit Entwicklungspolitik und Katastrophenhilfe einsetzen.

Mon, 09 Jan 2017 07:50:27 +0000
NOZ: GrĂŒne: Großbetriebe sollen bei Agrarsubventionen kĂŒnftig leer ausgehen

Die GrĂŒnen wollen die milliardenschweren EU-Agrarsubventionen komplett neu gestalten. Das geht aus einem gemeinsamen Papier der agrarpolitischen Sprecher aus Bundestags- und Landtagsfraktionen hervor, das am Montag prĂ€sentiert werden soll und der "Neuen OsnabrĂŒcker Zeitung" (Montag) vorliegt.

Mon, 09 Jan 2017 07:46:13 +0000
China zum WeltmarktfĂŒhrer bei erneuerbaren Energien aufgestiegen

Mit einer massiven Steigerung seiner Auslandsinvestitionen ist China vergangenes Jahr zum WeltmarktfĂŒhrer bei den erneuerbaren Energien aufgestiegen. Die Volksrepublik habe ihre Auslandsinvestitionen in erneuerbare Energie 2016 um 60 Prozent auf einen Rekordwert von 32 Milliarden Dollar (30 Milliarden Euro) erhöht, heißt es in einem Bericht, den das Institut fĂŒr Energiewirtschaft und Finanzanalyse (IEEFA) am Freitag veröffentlichte. China besitze mittlerweile fĂŒnf der sechs grĂ¶ĂŸten Solarzellenhersteller der Welt.

Thu, 05 Jan 2017 20:16:48 +0000
DGNB startet Zertifizierungssystem fĂŒr nachhaltige InnenrĂ€ume

Die Deutsche Gesellschaft fĂŒr Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. hat eine neue Variante ihres Zertifizierungssystems fĂŒr nachhaltig ausgebaute und eingerichtete InnenrĂ€ume entwickelt. Es fokussiert auf das Wohlbefinden der GebĂ€udenutzer, belohnt Angebote fĂŒr die Mitarbeiter und betrachtet die neu eingebrachten Baustoffe sowie die Möblierung der RĂ€ume.

Thu, 05 Jan 2017 19:57:07 +0000
Top Nachhaltigkeitsbewertung

Northeim (csr-partner) > Auf der internationalen Umwelt- und Ethikplattform Ecovadis erzielt die Nachhaltigkeitsleistung der THIMM Gruppe ein sehr gutes Ergebnis. Im aktuellen Rating werden 64 von 100 Punkten und damit das bestmögliche „Gold-Level“ erreicht. Damit ist THIMM unter den besten fĂŒnf Prozent der bewerteten Unternehmen. Basis der Evaluierung sind ein umfangreicher Fragebogen und Belegdokumente rund […]

Thu, 05 Jan 2017 19:35:12 +0000
Handelskonzern Real kĂŒndigt Ausstieg aus Initiative Tierwohl an

Der Handelskonzern Real zieht sich Ende 2017 aus der freiwilligen Initiative Tierwohl (ITW) zurĂŒck und setzt auf das angekĂŒndigte staatliche Siegel. Unter den derzeitigen Voraussetzungen sehe das Unternehmen "keine langfristige Perspektive fĂŒr eine Erfolg versprechende Kooperation" mit der Initiative, teilte Real am Donnerstag mit. Der Konzern begrĂŒndete die Entscheidung mit dem RĂŒckzug wichtiger Tierschutzorganisationen und mangelndem branchenweitem Engagement bei LebensmitteleinzelhĂ€ndlern.

Thu, 05 Jan 2017 06:24:18 +0000
Umweltbundesamt fordert höhere Steuern auf Milch und Fleisch

Zum Schutz von Umwelt und Klima fordert das Umweltbundesamt (UBA) eine Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Tierprodukte wie Milch und Fleisch. "Tierische Nahrungsmittel sollten kĂŒnftig mit den regulĂ€ren 19 Prozent besteuert werden", sagte UBA-PrĂ€sidentin Maria Krautzberger den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Donnerstag. Der Vorstoß erntete deutliche Kritik von vielen Seiten - von BundesernĂ€hrungsminister Christian Schmidt (CSU) bis zu den Linken.

Wed, 04 Jan 2017 21:51:55 +0000
C&A-Kunden spenden 500.000 Euro fĂŒr „Save the Children“

C&A-Kunden haben im Zeitraum von eineinhalb Jahren mehr als 500.000 Euro fĂŒr Save the Children gespendet. Der gesamte Erlös kommt FlĂŒchtlingen in Europa zugute. Alles begann im Mai 2015 als das Unternehmen in insgesamt 1.150 europĂ€ischen C&A-Filialen Spendenboxen als Teil seiner Initiative „Mothers make the difference” bereitstellte.

Wed, 04 Jan 2017 21:46:09 +0000
Recht auf Abschalten mit TĂŒcken

Das BĂŒro verfolgt viele Menschen in den Feierabend. Auf dem Smartphone oder Laptop lesen Angestellte und Manager hĂ€ufig noch spĂ€t ihre beruflichen E-Mails und antworten auf Anfragen des Chefs. Experten warnen schon lange, das könne zu Stress, Schlafproblemen und sogar Burn-Out fĂŒhren. In Frankreich wird jetzt gegengesteuert: Ein zum Jahreswechsel in Kraft getretenes Gesetz verpflichtet grĂ¶ĂŸere Unternehmen, ihren Mitarbeitern ein "Recht auf Abschalten" einzurĂ€umen. Doch die Wirksamkeit der Maßnahme ist umstritten.

Wed, 04 Jan 2017 21:44:30 +0000
Crunchips und Milka-Weihnachtsmann als “Mogelpackung des Jahres” nominiert

Weniger Inhalt, aber gleicher Preis: Wer sich ĂŒber dieses Vorgehen von Lebensmittelherstellern Ă€rgert, kann ab sofort wieder ĂŒber die "Mogelpackung des Jahres" abstimmen. Die Verbraucherzentrale Hamburg nominierte am Mittwoch fĂŒnf Produkte, bei denen "tausende treuer Kunden hinters Licht gefĂŒhrt" worden seien.

Wed, 04 Jan 2017 21:37:48 +0000
Dienstwagencheck bei Behörden und öffentlichen Unternehmen

Zum sechsten Mal stellte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Ergebnisse ihrer jĂ€hrlichen Dienstwagenstudie unter Bundesbehörden, öffentlichen Unternehmen und Landesbanken vor. Die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation untersuchte den CO2-Ausstoß der Dienstfahrzeuge sowie MobilitĂ€tsstrategien von 29 deutschen Bundesbehörden und 18 öffentlichen Unternehmen und Landesbanken - Acht öffentliche Unternehmen bzw. Landesbanken verweigern die Auskunft und setzen erneut auf Intransparenz. Erfreuliche Entwicklungen dagegen bei den MobilitĂ€tsstrategien.






© 2005-2010 | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS is a project of the Corporate Responsibility Foundation
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 877 0000
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 3.648 seconds | web design by kollundkollegen.