Werbung


Saturday, February 25th, 2017

WWW Search Results
Search Video

Search Video

http://video.google.es/common/logo_video.jpghttp://www.searchvideo.comSearch Video63123Videos

Next


Results in csr-news.net

Thu, 23 Feb 2017 16:37:27 +0000
Lidl-Bike startet in Berlin

Wer in den vergangenen Monaten am Berliner Hauptbahnhof auf ein Bahn-Bike umsteigen wollte, blieb erfolglos. Vage AuskĂŒnfte deuteten ein neues Konzept mit neuem Partner an. Jetzt ist es soweit, ab dem 5. MĂ€rz können Reisende auch in der Hauptstadt wieder ein Fahrrad aus dem Verleihsystem der Deutschen Bahn nutzen. Das heißt dann Lidl-Bike, benannt nach dem neuen Sponsor, gehört aber weiterhin zur Call a Bike-Familie.
Thu, 23 Feb 2017 14:00:09 +0000
Wirtschaft in Ostdeutschland spĂŒrt Folgen von Fremdenfeindlichkeit

Die Wirtschaft in Ostdeutschland bekommt die Folgen von Fremdenfeindlichkeit zu spĂŒren. "Aktuell sind uns einige Einzelbeispiele bekannt, bei denen Arbeitsplatzangebote aus der Wirtschaft in Sachsen mit Verweis auf das politische Umfeld ausgeschlagen wurden", sagte der Vorstandssprecher des Vereins Wirtschaft fĂŒr ein weltoffenes Sachsen, Andreas von Bismarck, dem "Handelsblatt" vom Donnerstag. Dabei gehe es nicht nur um potenzielle Arbeitnehmer aus dem Ausland, sondern auch um solche aus anderen BundeslĂ€ndern. Die Dunkelziffer derer, die bei einer Absage nicht offen sagen, dass diese auch maßgeblich durch das fremdenfeindliche Image begrĂŒndet ist, sei noch "deutlich grĂ¶ĂŸer", sagte von Bismarck dem Blatt.
Thu, 23 Feb 2017 00:07:14 +0000
Minenfilm „Unter dem Sand“ fĂŒr Oscar nominiert

Die meisten Landminen in Europa fanden sich Mitte des 20. Jahrhunderts noch in DĂ€nemark. Deutschland verlegte im Zweiten Weltkrieg Millionen von Minen an der dĂ€nischen WestkĂŒste. Der Film „Unter dem Sand“ greift diese Thematik auf und zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie menschenverachtend und brutal Minen sind. Nun ist er verdient fĂŒr den Oskar in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ nominiert worden. Die Produzenten des Films wissen, dass Minen auch heute noch viele Menschen bedrohen und rufen deshalb dazu auf, mit Handicap International die Opfer zu unterstĂŒtzen.
Thu, 23 Feb 2017 00:03:27 +0000
FSC trennt sich von der Schweighofer Gruppe

Der internationale Vorstand des Forest Stewardship Council (FSC) hat entschieden, die laufende BewĂ€hrung gegen die österreichische Schweighofer Gruppe aufzuheben und sich von der Unternehmensgruppe zu trennen. Hintergrund ist die anhaltende Kritik an dem Unternehmen, dem UmweltschĂŒtzer vorwerfen, in RumĂ€nien systematisch illegal geschlagenes Holz einzukaufen.
Wed, 22 Feb 2017 23:51:07 +0000
“SZ”: Koalition plant “schwarze Liste” fĂŒr betrĂŒgerische Unternehmen

Keine öffentlichen AuftrĂ€ge mehr fĂŒr betrĂŒgerische Firmen: Die Bundesregierung will Firmen mit einer Vorgeschichte von Wirtschaftsdelikten einem Bericht zufolge bundesweit von öffentlichen AuftrĂ€gen ausschließen.
Wed, 22 Feb 2017 23:48:33 +0000
Michael Otto erhÀlt den Deutschen CSR-Preis

Das Thema Unternehmensverantwortung ist in Deutschland mit kaum einem Top-Manager so verbunden, wie mit Michael Otto, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Otto Group. Er selbst sagt ĂŒber sich: „Nachhaltigkeit bedeutet fĂŒr mich, so zu wirtschaften und so zu leben, dass unsere Erde auch fĂŒr unsere Kinder und Enkel lebenswert erhalten bleibt.“ Jetzt wird Michael Otto mit dem „Deutschen CSR-Preis fĂŒr herausragendes CSR-Engagement“ ausgezeichnet.
Wed, 22 Feb 2017 21:21:36 +0000
Handel, Industrie, Gewerkschaften und Kampagne fĂŒr Saubere Kleidung appellieren gemeinsam an Regierung in Bangladesch

In einem schriftlichen Appell an die Premierministerin von Bangladesch, Sheikh Hasina, und an die lokale Vereinigung der Textilunternehmen (BGMEA) setzen sich der Handelsverband Deutschland (HDE), der Gesamtverband textil+mode, die Kampagne fĂŒr Saubere Kleidung (CCC) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fĂŒr die Wahrung internationaler Menschenrechtsstandards im Textilsektor ein.
Wed, 22 Feb 2017 15:47:34 +0000
SPD macht Druck bei Begrenzung von ManagergehÀltern

Die SPD will die Begrenzung von ManagergehĂ€ltern voranbringen. "Maß und Mitte mĂŒssen auch in den Vorstandsetagen wieder Einzug halten", sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung eines Gesetzentwurfs der Sozialdemokraten. Bei der Union stieß dieser allerdings auf Kritik, sie will sich auf mehr Transparenz bei der Festsetzung der SpitzenbezĂŒge beschrĂ€nken.


Results in csr-news.net


Thu, 23 Feb 2017 16:37:27 +0000
Lidl-Bike startet in Berlin

Wer in den vergangenen Monaten am Berliner Hauptbahnhof auf ein Bahn-Bike umsteigen wollte, blieb erfolglos. Vage AuskĂŒnfte deuteten ein neues Konzept mit neuem Partner an. Jetzt ist es soweit, ab dem 5. MĂ€rz können Reisende auch in der Hauptstadt wieder ein Fahrrad aus dem Verleihsystem der Deutschen Bahn nutzen. Das heißt dann Lidl-Bike, benannt nach dem neuen Sponsor, gehört aber weiterhin zur Call a Bike-Familie.

Thu, 23 Feb 2017 14:00:09 +0000
Wirtschaft in Ostdeutschland spĂŒrt Folgen von Fremdenfeindlichkeit

Die Wirtschaft in Ostdeutschland bekommt die Folgen von Fremdenfeindlichkeit zu spĂŒren. "Aktuell sind uns einige Einzelbeispiele bekannt, bei denen Arbeitsplatzangebote aus der Wirtschaft in Sachsen mit Verweis auf das politische Umfeld ausgeschlagen wurden", sagte der Vorstandssprecher des Vereins Wirtschaft fĂŒr ein weltoffenes Sachsen, Andreas von Bismarck, dem "Handelsblatt" vom Donnerstag. Dabei gehe es nicht nur um potenzielle Arbeitnehmer aus dem Ausland, sondern auch um solche aus anderen BundeslĂ€ndern. Die Dunkelziffer derer, die bei einer Absage nicht offen sagen, dass diese auch maßgeblich durch das fremdenfeindliche Image begrĂŒndet ist, sei noch "deutlich grĂ¶ĂŸer", sagte von Bismarck dem Blatt.

Thu, 23 Feb 2017 00:07:14 +0000
Minenfilm „Unter dem Sand“ fĂŒr Oscar nominiert

Die meisten Landminen in Europa fanden sich Mitte des 20. Jahrhunderts noch in DĂ€nemark. Deutschland verlegte im Zweiten Weltkrieg Millionen von Minen an der dĂ€nischen WestkĂŒste. Der Film „Unter dem Sand“ greift diese Thematik auf und zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie menschenverachtend und brutal Minen sind. Nun ist er verdient fĂŒr den Oskar in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ nominiert worden. Die Produzenten des Films wissen, dass Minen auch heute noch viele Menschen bedrohen und rufen deshalb dazu auf, mit Handicap International die Opfer zu unterstĂŒtzen.

Thu, 23 Feb 2017 00:03:27 +0000
FSC trennt sich von der Schweighofer Gruppe

Der internationale Vorstand des Forest Stewardship Council (FSC) hat entschieden, die laufende BewĂ€hrung gegen die österreichische Schweighofer Gruppe aufzuheben und sich von der Unternehmensgruppe zu trennen. Hintergrund ist die anhaltende Kritik an dem Unternehmen, dem UmweltschĂŒtzer vorwerfen, in RumĂ€nien systematisch illegal geschlagenes Holz einzukaufen.

Wed, 22 Feb 2017 23:51:07 +0000
“SZ”: Koalition plant “schwarze Liste” fĂŒr betrĂŒgerische Unternehmen

Keine öffentlichen AuftrĂ€ge mehr fĂŒr betrĂŒgerische Firmen: Die Bundesregierung will Firmen mit einer Vorgeschichte von Wirtschaftsdelikten einem Bericht zufolge bundesweit von öffentlichen AuftrĂ€gen ausschließen.

Wed, 22 Feb 2017 23:48:33 +0000
Michael Otto erhÀlt den Deutschen CSR-Preis

Das Thema Unternehmensverantwortung ist in Deutschland mit kaum einem Top-Manager so verbunden, wie mit Michael Otto, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Otto Group. Er selbst sagt ĂŒber sich: „Nachhaltigkeit bedeutet fĂŒr mich, so zu wirtschaften und so zu leben, dass unsere Erde auch fĂŒr unsere Kinder und Enkel lebenswert erhalten bleibt.“ Jetzt wird Michael Otto mit dem „Deutschen CSR-Preis fĂŒr herausragendes CSR-Engagement“ ausgezeichnet.

Wed, 22 Feb 2017 21:21:36 +0000
Handel, Industrie, Gewerkschaften und Kampagne fĂŒr Saubere Kleidung appellieren gemeinsam an Regierung in Bangladesch

In einem schriftlichen Appell an die Premierministerin von Bangladesch, Sheikh Hasina, und an die lokale Vereinigung der Textilunternehmen (BGMEA) setzen sich der Handelsverband Deutschland (HDE), der Gesamtverband textil+mode, die Kampagne fĂŒr Saubere Kleidung (CCC) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fĂŒr die Wahrung internationaler Menschenrechtsstandards im Textilsektor ein.

Wed, 22 Feb 2017 15:47:34 +0000
SPD macht Druck bei Begrenzung von ManagergehÀltern

Die SPD will die Begrenzung von ManagergehĂ€ltern voranbringen. "Maß und Mitte mĂŒssen auch in den Vorstandsetagen wieder Einzug halten", sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung eines Gesetzentwurfs der Sozialdemokraten. Bei der Union stieß dieser allerdings auf Kritik, sie will sich auf mehr Transparenz bei der Festsetzung der SpitzenbezĂŒge beschrĂ€nken.

Wed, 22 Feb 2017 00:58:05 +0000
131 Ziele fĂŒr mehr Nachhaltigkeit in Kitas, Schulklassen und Kommunen

MĂŒll trennen und MĂŒll vermeiden, Wasser sparen, öffentliche Verkehrsmittel nutzen, tolerant gegenĂŒber Andersdenkenden sein, ein Empfinden fĂŒr Gerechtigkeit entwickeln, kritisch und selbststĂ€ndig denken – die UNESCO hat 2015 mit ihrem Weltaktionsprogramm Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung die Staatengemeinschaft dazu aufgerufen, nachhaltiges Denken und Handeln in allen Bildungsbereichen zu stĂ€rken.

Tue, 21 Feb 2017 21:48:04 +0000
CarSharing immer beliebter

Der CarSharing-Boom in Deutschland hÀlt weiter an. 2012 begann das starke Wachstum und markierte im vergangenen Jahr einen neuen Höhepunkt. Rund 1,7 Millionen Kunden sind inzwischen bei den Anbietern registriert, rund 36 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Bundesverband CarSharing bekanntgab. Umstritten bleibt die Auswirkung auf Verkehr und Umwelt.

Tue, 21 Feb 2017 15:52:42 +0000
EU-Finanzminister schließen ab 2020 weiteres Steuerschlupfloch fĂŒr Konzerne

Die EU-Finanzminister haben sich darauf verstĂ€ndigt, ab 2020 ein weiteres Steuerschlupfloch fĂŒr Konzerne zu schließen. Bundesfinanzminister Wolfgang SchĂ€uble (CDU) und seine Kollegen beschlossen am Dienstag eine ErgĂ€nzung der europĂ€ischen Richtlinie gegen Steuervermeidung.

Tue, 21 Feb 2017 01:41:33 +0000
Der neue GRI-Standard: Was Àndert sich und was bleibt?

HalbtÀgiger Praxis-Workshop zum Nachhaltigkeits-Reporting, 10. MÀrz 2017 in Wuppertal, bei triple innova

Mon, 20 Feb 2017 14:33:13 +0000
Ihr Nachhaltigkeitsbericht nach dem neuen GRI-Standard

ZweitÀgiger Praxis-Workshop zur Nachhaltigkeitsberichterstattung mit dem neuen Standard der Global Reporting Initiative (GRI), zertifiziert von der GRI, am 14. und 15. MÀrz 2017 in Wuppertal.

Fri, 17 Feb 2017 18:24:43 +0000
Branchenstudie: Nahrungsmittelindustrie mit Nachholbedarf im CSR-Reporting

Die Berichterstattung zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen ist im Umbruch. Zu diesem Ergebnis kam die Studie „Das Ranking der Nachhaltigkeitsberichte 2015“ des IÖW und des Unternehmensverbands „future – verantwortung unternehmen“ im vergangenen Herbst. Demnach berichten inzwischen mehr Unternehmen und die QualitĂ€t der Berichte hat sich verbessert. Eine Analyse nach Branchen offenbart aber ein differenzierteres Bild, es zeigen sich große Unterschiede, sowohl im Anteil der Unternehmen mit Bericht als auch in der BerichtsqualitĂ€t.

Fri, 17 Feb 2017 17:19:02 +0000
GRI-Genraldirektor Timothy Mohin im GesprĂ€ch: „Wir mĂŒssen das Reporting harmonisieren“

Die Global Reporting Initiative ist das, was man in der CSR-Berichterstattung einen Big-Player nennen kann. Vor allem große Unternehmen folgen den bislang gĂŒltigen G4-Richtlinien. Mit der EinfĂŒhrung eines neuen Standards will man nun flexibler und zugĂ€nglicher sein. Der frischgebackene Generaldirektor ist optimistisch, dass das gelingt.

Fri, 17 Feb 2017 16:49:03 +0000
Deutsch-französische Mission zum Klimaschutz aus dem All kommt voran

Eine deutsch-französische Mission zum Klimaschutz aus dem All kommt voran: Das Deutsche Zentrum fĂŒr Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Weltraumsparte von Airbus unterzeichneten am Freitag einen Vertrag zu dem Projekt Merlin, wie Airbus im bayerischen Ottobrunn mitteilte. Ziel ist es, ab 2021 die Konzentration des Treibhausgases Methan in der ErdatmosphĂ€re zu messen.

Fri, 17 Feb 2017 16:38:20 +0000
Auf der Zielgeraden: Ritter Sport schneller als geplant mit 100 Prozent nachhaltigem Kakao

Unser Handeln ist geprĂ€gt von Achtung und WertschĂ€tzung gegenĂŒber Mensch und Umwelt“, so formuliert es die Alfred Ritter GmbH & Co. KG in ihrem Leitbild. Wie das schwĂ€bische Familienunternehmen diesen Grundsatz umsetzt, wird im nun vorliegenden zweiten Nachhaltigkeitsbericht deutlich (Download). Darin dokumentiert der Hersteller der Schokolademarke Ritter Sport die Fortschritte seiner NachhaltigkeitsaktivitĂ€ten und definiert zugleich die zentralen Ziele fĂŒr die kommenden Jahre: die vollstĂ€ndige Umstellung auf nachhaltigen Kakao voraussichtlich noch vor 2020, die CO2-neutrale Produktion und die kontinuierliche Reduzierung des Energieverbrauchs.

Fri, 17 Feb 2017 16:29:29 +0000
Nachhaltigkeit in der Filmbranche

Auch in der Filmbranche ist das Thema Nachhaltigkeit prĂ€sent. Das wurde wĂ€hrend einer öffentlichen Anhörung des Parlamentarischen Beirats fĂŒr nachhaltige Entwicklung am Mittwoch deutlich. Laut einer Umfrage aus dem vergangenen Jahr sei zwei Dritteln der Filmproduzenten klar, dass in Sachen Nachhaltigkeit etwas passieren mĂŒsse.

Fri, 17 Feb 2017 16:16:32 +0000
Unternehmen zum nachhaltigen Wirtschaften aufgefordert

Die IHK Frankfurt am Main hat ihre mehr als 111.000 Mitgliedsunternehmen zum nachhaltigen Wirtschaften aufgefordert. „Nachhaltigkeit ist keine Modeerscheinung, sondern ein Konzept, unsere Art zu leben und zu wirtschaften zukunftsfĂ€hig zu machen,“ heißt es in einem Positionspapier, das die IHK-Vollversammlung im Dezember 2016 verabschiedet hat.

Fri, 17 Feb 2017 08:19:32 +0000
Praxiswebinar zu aktuellen Reportingthemen – gemeinsam prĂ€sentiert von WeSustain und KION/Linde Material Handling

Kostenfreies Webinar am 09.MĂ€rz 2017 zum Thema “Linde Material Handling – Datenmanagement fĂŒr CSR-Reporting in großen Unternehmen”.

Thu, 16 Feb 2017 14:36:42 +0000
Fast alle Nachwuchswissenschaftler in Deutschland haben nur befristete VertrÀge

Fast alle Nachwuchswissenschaftler an deutschen Hochschulen und Forschungsinstituten sind nur befristet eingestellt. Das geht aus dem am Donnerstag von einer Kommission vorgelegten dritten Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs hervor. 2014 hatten demnach 93 Prozent der Promovierenden oder anderer wissenschaftlicher Mitarbeiter an UniversitÀten ArbeitsvertrÀge auf Zeit. An den nicht zu Hochschulen gehörenden Forschungseinrichtungen waren es 84 Prozent.

Thu, 16 Feb 2017 14:30:25 +0000
C&A fĂŒr nachhaltiges Engagement ausgezeichnet

In einer kĂŒrzlich veröffentlichten Studie von DEUTSCHLAND TEST und FOCUS-MONEY zum Nachhaltigkeitsengagement deutscher Unternehmen, wurde C&A aus ĂŒber 1.000 Unternehmen mit Platz 1 in der Kategorie Kauf-/ModehĂ€user ausgezeichnet.

Thu, 16 Feb 2017 00:15:34 +0000
18 Unternehmen fĂŒr den Deutschen CSR-Preis 2017 nominiert

Die Jury des Deutsche CSR-Preis 2017 hat die Finalisten bekanntgegeben. Verliehen wird der Preis Anfang April im Rahmen des diesjĂ€hrigen CSR-Forums. In sechs Kategorien werden die Preise vergeben. FĂŒr jede Kategorie hat eine Jury drei Unternehmen nominiert.

Wed, 15 Feb 2017 13:32:30 +0000
Maas will maximalen Abstand von VorstandsvergĂŒtung zu Arbeiterlöhnen festlegen

In der Diskussion um staatliche Eingriffe in die Höhe von ManagergehĂ€ltern unterstĂŒtzt Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) die Forderung der SPD-Fraktion, den Abstand zwischen Topverdienern und Durchschnittsarbeitern in einem Unternehmen einzugrenzen.

Wed, 15 Feb 2017 13:30:40 +0000
EU-Parlament will strengere Regeln im Emissionshandel

Das EuropĂ€ische Parlament verlangt schĂ€rfere Regeln im Emissionshandel. Darauf einigten sich die Volksvertreter am Mittwoch in Straßburg. Demnach sollen zwischen 2021 und 2030 die zur VerfĂŒgung stehenden Zertifikate fĂŒr Stromerzeuger und Industrie jĂ€hrlich um 2,2 Prozent gekĂŒrzt werden, einige der ungenutzten Emissionspapiere sollen vom Markt genommen werden. Besonders energieintensive Branchen wie Zement- und Stahlindustrie sollen weiterhin kostenlose Zertifikate erhalten.

Wed, 15 Feb 2017 00:36:31 +0000
DGCN Webinar „EinfĂŒhrung Klimamanagement“ | 22. Februar, Online

Ein effektives und ganzheitliches Klimamanagement ist die Grundlage fĂŒr eine kontinuierliche Verbesserung der Klimaperformance und somit ein wichtiger Schritt, um den steigenden Anforderungen von Investoren, Kunden, NGOs und der Gesetzgebung zu begegnen. Das Webinar versteht sich als EinfĂŒhrung fĂŒr Einsteiger, die noch keine, oder nur geringe Vorkenntnisse im Bereich Klimamanagement vorweisen. Es fĂŒhrt in die wichtigsten Schritte eines ganzheitlichen Klimamanagement ein und bietet konkrete Informationen, AnsĂ€tze und Hilfsmittel zur EinfĂŒhrung eines Klimamanagements.

Wed, 15 Feb 2017 00:33:13 +0000
NWB Verlag tritt dem UN Global Compact bei

Der Herner Fachverlag NWB ist dem UN Global Compact beigetreten. Der Global Compact ist eine freiwillige Initiative der Vereinten Nationen fĂŒr Unternehmen, die sich mit ihrer Beteiligung zu einer nachhaltigen und verantwortungsbewussten GeschĂ€ftspraxis bekennen und ihre GeschĂ€ftstĂ€tigkeiten und Unternehmensstrategie an zehn anerkannten Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und KorruptionsbekĂ€mpfung ausrichten.

Tue, 14 Feb 2017 23:30:57 +0000
Wie viel Klimaschutz steckt im EEG?

2017 ist die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) in Kraft getreten. Mit dem EEG soll der Ausstoß von Treibhausgasen verringert und damit das Klima geschĂŒtzt werden. Welchen Effekt das EEG tatsĂ€chlich fĂŒr den Klimaschutz hat, haben Prof. Grischa Perino und Johannes Jarke vom Fachbereich Sozialökonomie der UniversitĂ€t Hamburg untersucht.

Tue, 14 Feb 2017 23:05:31 +0000
Ehrbares Unternehmertum: Das SelbstverstÀndnis der mainfrÀnkischen Kaufleute heute

Der „ehrbare Kaufmann“ ist Leitbild zahlreicher familiengefĂŒhrter mittelstĂ€ndischer Unternehmen in Deutschland. Eng verbunden mit dem Leitbild des ehrbaren Kaufmannes wird die Forderung nach Unternehmensverantwortung beziehungsweise Corporate Social Responsibility (CSR). CSR bezeichnet hierbei die Verantwortung von Unternehmen fĂŒr ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft. Kann das aktuelle SelbstverstĂ€ndnis des ehrbaren Kaufmannes die praktische Umsetzung von CSR-Maßnahmen begĂŒnstigen? Wenn ja, in welcher Form? Ein Beitrag von Harald J. Bolsinger und Sascha Genders.

Tue, 14 Feb 2017 16:23:52 +0000
Nachhaltiges Investment: Sicher und rentabel?

Wie sicher und wie rentabel sind nachhaltige Investments? Was erweist sich als solide und woran lassen sich „schwarze Schafe“ erkennen? Dazu recherchiert Achim Halfmann fĂŒr die kommende Ausgabe des CSR MAGAZIN. Beteiligen Sie sich mit Ihren Erfahrungen und Ihrer Expertise!

Tue, 14 Feb 2017 14:58:51 +0000
Hasselfeldt offen fĂŒr “ordnungspolitische Linie” bei ManagergehĂ€ltern

In der Debatte um die Höhe von ManagergehĂ€ltern bekommt die SPD Zuspruch aus der CSU fĂŒr ihren Vorschlag, dass besonders hohe VergĂŒtungen nicht mehr steuerlich absetzbar sein sollen. Die Politik könne nicht die Augen davor verschließen, dass viele Menschen sagten: "Gerecht ist das nicht mehr", sagte CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt.

Tue, 14 Feb 2017 14:19:18 +0000
Deutscher Corporate Governance Kodex – Änderungen fĂŒr 2017 veröffentlicht

Rund 80 Stellungnahmen von Anwendern sind im Vorfeld der Beratungen zu den Änderungen am Deutscher Corporate Governance Kodex bei der gleichnamigen Regierungskommission eingegangen. Die dort aufgefĂŒhrten Argumente haben die Beratungen begleitet. Am Ende wurden Änderungen beschlossen, die unter anderem zu mehr Transparenz fĂŒr eine bessere Beurteilung der Unternehmensgovernance durch die Stakeholder beitragen und internationale Best Practice in den deutschen Kodex fĂŒr börsennotierte Gesellschaften aufnehmen sollen.

Tue, 14 Feb 2017 09:22:53 +0000
CSR Events – Nachhaltigkeitstermine im Blick

Welches Event zur nachhaltigen UnternehmensfĂŒhrung bietet Ihnen wann und wo relevante Informationen und Kommunikationschancen? Nutzen Sie den Kalender auf CSR-VISION.NET, um sich informiert zu halten. Und verzeichnen Sie dort Ihre eigenen Termine.

Tue, 14 Feb 2017 08:33:07 +0000
Widerstand in der Union gegen Gesetz zur Lohngleichheit von Frau und Mann

In der Union gibt es weiter Widerstand gegen das geplante Gesetz fĂŒr mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und MĂ€nnern. "Der Gesetzentwurf kann so im Bundestag nicht verabschiedet werden", sagte der CDU-Mittelstandspolitiker Christian von Stetten den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Dienstag.

Tue, 14 Feb 2017 08:31:16 +0000
Doppeltes Informationsdefizit – Nachhaltigkeit in der öffentlichen Beschaffung

SpĂ€testens seit der Gesetzgeber 2016 die Vergaberegeln fĂŒr die öffentliche Beschaffung geĂ€ndert hat, werden bei AuftrĂ€gen der öffentlichen Hand immer öfter auch soziale und ökologische Aspekte zur Entscheidung herangezogen. Die UniversitĂ€t WĂŒrzburg will im Rahmen eines Forschungsprojekts diesen Anteil der Einkaufsentscheidungen erhöhen. Doch hĂ€ufig fehlen den EinkĂ€ufern relevante Informationen. Eine Social-Media-Plattform soll helfen.

Sat, 11 Feb 2017 13:07:33 +0000
Neu im CSR-WIKI: Integration in Arbeit

Der neueste Beitrag im CSR-Wiki stellt sich dem Thema „Integration in Arbeit“. In diesem Eintrag finden Sie weiterfĂŒhrende Informationen zur Integration von jugendlichen mit erschwerten ArbeitsmarktzugĂ€ngen, FlĂŒchtlingen, Langzeitarbeitslosen, Menschen mit Behinderungen und Haftentlassen. Nutzen Sie den Wikieintrag, um Informationen dazu zu finden, wie Sie Menschen mit erschwertem Arbeitsmarktzugang eine Chance in Ihrem Unternehmen bieten können. Und erweitern Sie den Eintrag gerne um Ihre eigenen Informationen und Erfahrungen.

Thu, 09 Feb 2017 00:24:07 +0000
Ehemalige republikanische US-Minister schlagen CO2-Steuer vor

In den USA haben namhafte republikanische Politiker am Mittwoch eine CO2-Steuer als Mittel im Kampf gegen die KlimaverĂ€nderung vorgeschlagen. Im Vorschlag der Gruppe Climate Leadership Council heißt es, die "zunehmenden Beweise fĂŒr den Klimawandel" seien zu ĂŒberzeugend, als dass sie ignoriert werden könnten.

Thu, 09 Feb 2017 00:22:18 +0000
NABU schlÀgt eine GetrÀnkeverpackungssteuer vor

Nicht zurĂŒckgebrachte Einwegflaschen und Dosen sollen der GetrĂ€nkewirtschaft beachtliche Einnahmen verschaffen. Laut Berechnungen der Naturschutzorganisation NABU waren dies im Jahr 2015 rund 180 Millionen Euro.

Wed, 08 Feb 2017 21:49:34 +0000
Zunehmende VermĂŒllung der arktischen Tiefsee alarmiert deutsche Forscher

In der Tiefsee am Nordpol sammelt sich nach Beobachtung deutscher Forscher immer mehr MĂŒll an. Die Menge habe sich in den zurĂŒckliegenden Jahren deutlich erhöht, teilte das Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts (AWI) am Mittwoch unter Verweis auf eine eigene Langzeituntersuchung in der Framstraße zwischen Grönland und Spitzbergen mit. An einem Messpunkt habe sie sich von 2004 bis 2014 verzwangigfacht.

Wed, 08 Feb 2017 14:17:13 +0000
Widerstand in der Wirtschaft gegen gesetzliche Begrenzungen bei ManagergehÀltern

Forderungen nach gesetzlichen Begrenzungen bei den GehĂ€ltern von Topmanagern stoßen in der Wirtschaft auf Widerstand. Mehrere Vorstandsvorsitzende von Dax-Konzernen Ă€ußerten sich kritisch zu jĂŒngsten VorschlĂ€gen der SPD, wie die Wochenzeitung "Die Zeit" am Mittwoch vorab aus ihrer neuen Ausgabe berichtete. Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, Michael HĂŒther, warnte in der "Passauer Neuen Presse" vor einer "Neid-Debatte".

Mon, 06 Feb 2017 23:59:17 +0000
Weit entfernt von fair: Bekleidungsindustrie von Myanmar

Nach Jahren der Sanktionen floriert der Handel mit Myanmar (ehemals Burma) wieder. Niedrige Löhne und gĂŒnstige wirtschaftliche Rahmenbedingungen ziehen die Bekleidungsproduktion nach Myanmar, darunter auch zahlreiche europĂ€ische Marken. Das “Centre for Research on Multinational Corporations“ (SOMO) legt in einem neuen Bericht detailliert die miserablen Arbeitsbedingungen dar.

Mon, 06 Feb 2017 23:52:34 +0000
Erste globale Studie zu sozialen Innovationen

Wie gehen Gesellschaften mit den Folgen des Klimawandels um? Welche Folgen hat Industrie 4.0 auf das Leben des Einzelnen? Wie lÀsst sich die MobilitÀt der Zukunft inklusiv und emissionsarm gestalten? Viele Probleme des 21. Jahrhunderts lassen sich nicht durch High-Tech-Innovationen allein lösen, sondern erfordern inklusive ZugÀnge durch soziale Innovationen, wie eine globale Studie belegt, die die Sozialforschungsstelle (sfs) der TU Dortmund jetzt vorstellte.

Mon, 06 Feb 2017 23:46:45 +0000
Dutzende Technologiefirmen beziehen Stellung gegen Trumps Einreisestopp

Dutzende bekannte US-Technologiefirmen positionieren sich gegen das von US-PrĂ€sident Donald Trump angeordnete Einreiseverbot fĂŒr BĂŒrger aus mehrheitlich muslimischen LĂ€ndern. Die 97 Firmen, darunter Schwergewichte wie Apple, Facebook, Google und Microsoft, reichten Unterlagen bei dem Berufungsgericht ein, das sich derzeit mit dem Einreisestopp befasst.

Mon, 06 Feb 2017 21:22:03 +0000
Volkswagen lehnt EntschÀdigung von AutokÀufern in Europa weiter ab

Der Volkswagen-Konzern lehnt eine EntschĂ€digung europĂ€ischer Verbraucher in der AbgasaffĂ€re weiter ab. Dies teilte die EU-Kommission nach einem Treffen von Volkswagen-Konzernchef Matthias MĂŒller mit Justiz- und Verbraucherkommissarin Vera Jourova am Montag in BrĂŒssel mit.

Mon, 06 Feb 2017 10:38:30 +0000
Vattenfall stellt Fuhrpark komplett auf Elektrofahrzeuge um

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall stellt seine komplette Fahrzeugflotte auf Elektroantrieb um. Innerhalb von fĂŒnf Jahren wĂŒrden mehr als 3500 Fahrzeuge ersetzt, teilte Vattenfall am Montag mit - 1700 in Schweden, 1100 in Deutschland und 750 in den Niederlanden.

Sun, 05 Feb 2017 23:40:47 +0000
Webinar zu den KMU-Softwaretools: N-Kompass und CR-Kompass

Der CR-Kompass und N-Kompass richten sich an KMU, die ihrer Verantwortung hinsichtlich Ihrer betrieblichen Nachhaltigkeit nachkommen möchten. Um die ersten Schritte zur Erstellung und Umsetzung einer Nachhaltigkeitsstrategie erfolgreich zu meistern, empfiehlt sich eine strukturierte und wissensbasierte Vorgehensweise. Der N-Kompass ist eine softwarebasierte Nachhaltigkeitsmanagement-Methode, das diese Prozesse unterstĂŒtzt und unkompliziert zum Bericht nach DNK-Standard fĂŒhrt.

Sun, 05 Feb 2017 21:35:47 +0000
EU-Kommission will strengere Abgasvorschriften fĂŒr Lastwagen

Die EU-Kommission will strengere Abgasvorschriften fĂŒr Lastwagen einfĂŒhren. Das sagte der fĂŒr Energie zustĂ€ndige KommissionsvizeprĂ€sident Maros Sefcovic dem "Spiegel" laut Vorabbericht vom Freitag. Vorbild sollten die Regelungen fĂŒr Autos und Lieferwagen sein.

Sun, 05 Feb 2017 21:28:07 +0000
Deutsche See verklagt VW wegen Abgasmanipulationen auf Schadenersatz

Das Fischunternehmen Deutsche See hat als erster Großkunde den Volkswagen-Konzern wegen der Abgasmanipulationen bei Dieselautos auf Schadenersatz verklagt. Die Klage wegen arglistiger TĂ€uschung sei am Freitag beim zustĂ€ndigen Landgericht Braunschweig eingereicht worden, teilte das Unternehmen am Sonntag mit. Zuvor sei vergeblich versucht worden, sich mit VW auf einen gemeinsamen Weg zu verstĂ€ndigen. Nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" betrĂ€gt die Schadenersatzforderung 11,9 Millionen Euro.

Fri, 03 Feb 2017 19:58:40 +0000
CSR-WIKI: So funktioniert es

CSR-WIKI.NET heißt die Kooperationsplattform des Vereins Unternehmen Verantwortung Gesellschaft. In dem mit dem Nachrichtendienst CSR NEWS verknĂŒpften Wiki finden sich bereits ĂŒber 100 FachbeitrĂ€ge zu zentralen Nachhaltigkeitsthemen. Sie können an diesem Wiki mitarbeiten - dieses Video zeigt Ihnen, wie das geht.

Thu, 02 Feb 2017 21:34:07 +0000
Online first – Das CSR MAGAZIN 1/2017 ist erschienen

Das neue CSR-MAGAZIN, Heft 25, Ausgabe 1/2017 mit dem Themenschwerpunkt "Hemmnisse beseitigen - Fördern Unternehmen nachhaltigen Konsum?" ist erschienen. Weitere Themen sind u.a., ein GesprĂ€ch mit dem neuen GRI-Generaldirektor Timothy Mohin, die Gewinner des CSR-Preises der Bundesregierung, der Marshallplan fĂŒr Afrika von Entwicklungsminister Gerd MĂŒller, die neue Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie, der Nationale Aktionsplan Menschenrechte und Wirtschaft sowie mehrere BeitrĂ€ge zur Integration und Teilhabe von FlĂŒchtlingen.






© 2005-2010 | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS is a project of the Corporate Responsibility Foundation
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 877 0000
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 4.606 seconds | web design by kollundkollegen.