Werbung


Sunday, March 26th, 2017
All Entries
TOP 500
Businesses & Consultants
Business Councils
NGOs
Cities
Academic Networks
Research Institutes
Foundations
Journals
Global Compact
Social Accountability 8000
B. for Social Responsibility
WBCSD
Econsense
CSR NEWS
Chemicals
Finance & Insurance
Food
Media & Communication
Oil & Gas
Pharmaceutical
Software & IT
Telecommunication
Textile & Luxury Goods
Tourism & Leisure
Transportation & Storage
more >>>
Africa
Asia
Europe
North America
Oceania
South America
Canada
France
Germany
Italy
Japan
Russia
United Kingdom
United States
more countries >>>


Use CSR NEWS also through the following services designed for your needs:


Daily News per Email


Weekly News per Email


Become CSR NEWS-Friend
on Facebook !


CSR NEWS updates
through Twitter


RSS-Feeds


csr-mobile.net


Rat für Nachhaltige Entwicklung

Nachhaltigkeitspolitik soll eine wichtige Grundlage schaffen, um die Umwelt zu erhalten und die Lebensqualität, den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft und die wirtschaftliche Entwicklung in einer integrierten Art und Weise sowohl in Deutschland als auch international voran zu bringen. Ziel ist es dabei, eine ausgewogene und gerechte Balance zwischen den Bedürfnissen der heutigen Generation und den Lebensperspektiven künftiger Generationen zu finden.

Die Bundesregierung hat im Jahr 2001 den Rat für Nachhaltige Entwicklung berufen. Er berät sie in ihrer Nachhaltigkeitspolitik und soll mit Vorschlägen zu Zielen und Indikatoren zur Fortentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie beitragen sowie Projekte zur Umsetzung dieser Strategie vorschlagen.

Eine weitere Aufgabe des Rates für Nachhaltige Entwicklung ist die Förderung des gesellschaftlichen Dialogs zur Nachhaltigkeit. Mit dem Aufzeigen von Folgen gesellschaftlichen Handelns und der Diskussion von Lösungsansätzen soll die Vorstellung von dem, was Nachhaltigkeitspolitik konkret bedeutet, bei allen Beteiligten und in der Bevölkerung verbessert werden.

Im April 2002 hat die Bundesregierung unter dem Titel “Perspektiven für Deutschland” eine Strategie für Nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Im November 2004 hat sie einen ersten Bericht über Fortschritte bei der Umsetzung dieser Strategie vorgelegt. Die Nachhaltigkeitsstrategie soll als Leitlinie für alle Politikbereiche gelten und so das gesellschaftliche Leben beeinflussen. Dabei sollen die umwelt-, wirtschafts- und sozialpolitischen Ziele gleichermassen berücksichtigt werden. Am 10. August 2005 hat das Bundeskabinett den “Wegweiser Nachhaltigkeit 2005″ beschlossen. Er wurde vom Staatssekretärsausschuss für Nachhaltige Entwicklung, dem “Green Cabinet”, erarbeitet.

Die Strategie wurde auf dem UN-Weltgipfel zur Nachhaltigen Entwicklung im September 2002 in Johannesburg vorgestellt. Zur Aufstellung von nationalen Nachhaltigkeitsstrategien haben sich alle Staaten auf dem zehn Jahre zuvor stattgefundenen Weltgipfel zu Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro verpflichtet.

Vorsitzender:

  • Dr. Volker Hauff


Stellvertretende Vorsitzende:

  • Rainer Grohe
  • Prof. Dr. Edda Müller
  • Hubert Weinzierl

Ratsmitglieder:

  • Horst Frank
  • Rainer Grohe
  • Hermann Graf Hatzfeldt
  • Volker Hauff
  • Roland Heinisch
  • Stefan Homburg
  • Eberhard Jochem
  • Edda Müller
  • Heinz Putzhammer
  • Jürgen Rimpau
  • Josef Sayer
  • Tobias Schlegl
  • Marlehn Thieme
  • Klaus Töpfer
  • Fritz Vahrenholt
  • Hubert Weinzierl
  • Angelika Zahrnt








INFORMATION DESK




NEWS
WEBSITE
EMAIL

CONTACT:

Geschäftsstelle des Rates für Nachhaltige Entwicklung
beim Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung GmbH
Reichpietschufer 50
10785 Berlin



CATEGORIES: Berlin | Europe | Germany | Research Institutes





SERVICES
PRINT
TELL A FRIEND

EMAIL US TO UPDATE





© 2005-2010 | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS is a project of the Corporate Responsibility Foundation
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 877 0000
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 0.664 seconds | web design by kollundkollegen.