Werbung


Saturday, December 10th, 2016
Continent
Countries of the world
European countries
German Provinces




Oberhausen




CSR NEWS: Oberhausen

Thu, 24 Sep 2015 14:14:52 +0000
Recyclingpotenzial von Technologiemetallen und anderen kritischen Rohstoffen

Deutschland nimmt weltweit eine FĂŒhrungsposition als Anbieter von Hightech-Produkten ein. Doch diese Produkte werden zunehmend komplexer und basieren auf der Funktion verschiedener Technologiemetalle, die grĂ¶ĂŸtenteils aus dem Ausland bezogen werden. Ihr Recycling ist ein potenzieller Baustein fĂŒr die kĂŒnftige Rohstoffversorgung. Das Fraunhofer-Institut fĂŒr Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT hat im Rahmen einer Studie bestehende Recyclingstrategien und RĂŒckgewinnungsverfahren fĂŒr relevante Technologiemetalle in Deutschland analysiert, Hemmnisse identifiziert und darauf aufbauend Handlungsempfehlungen entwickelt.
Thu, 20 Aug 2015 16:11:04 +0000
CSR NEWS briefly vom 20. August 2015

Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung:
Tue, 19 May 2015 09:43:55 +0000
Stiftung Warentest: Sauberes Gold ist schwer zu finden

Gifte Chemikalien, Kinderarbeit, Ausbeutung oder Finanzierung von BĂŒrgerkriegen, der Abbau von Gold ist ein schmutziges GeschĂ€ft. Zwar gibt es Alternativen, doch sind diese fĂŒr Verbraucher kaum verlĂ€sslich zu erkennen. Das hat eine Umfrage der Stiftung Warentest unter Kreditinstituten und HĂ€ndlern ergeben. Auf gĂ€ngige Zertifizierungen kann man sich demnach nicht verlassen. Die Branche geht Umwelt- und soziale Probleme noch nicht entschieden an, so das Fazit. In der Schmuckindustrie ist das Bewusstsein fĂŒr die Probleme ausgeprĂ€gter.
Mon, 29 Sep 2014 13:13:19 +0000
So viel Ressourcenaufwand steckt wirklich in Produkten

Mehr als 70 Milliarden Tonnen Rohstoffe pro Jahr werden weltweit benötigt. In vergangenen Jahrzehnten hat sich der Bedarf verdoppelt – mit sichtbaren Folgen. An immer mehr Orten gehen die natĂŒrlichen Ressourcen unwiederbringlich zur Neige. Doch wie viel Rohöl oder Eisenerz werden tatsĂ€chlich benötigt, um Kunststoffe, Metalle und andere Alltagsmaterialien herzustellen? Und wie viel lĂ€sst sich durch Recycling einsparen? Ein neues Verfahren soll diese Fragen beantworten können.
Mon, 08 Sep 2014 15:42:43 +0000
Fraunhofer UMSICHT veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Wir haben uns der Gesellschaft weiter geöffnet, schreiben die GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Fraunhofer-Instituts fĂŒr Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT im inzwischen vierten Nachhaltigkeitsbericht. Erstmals hat das Forschungsinstitut im vergangenen Jahr einen Stakeholderdialog durchgefĂŒhrt. Der aktuelle, nach G4 erstellte Bericht, zeigt die ökonomische, ökologische und soziale Leistung der Wissenschaftler ebenso wie den Verbesserungsbedarf und gibt einen Ausblick auf die nĂ€chsten Jahre.
Mon, 16 Jun 2014 09:32:25 +0000
Fast jeder zweite Arbeitslose nur fĂŒr Helferjobs geeignet

NĂŒrnberg (afp) – Fast die HĂ€lfte aller Arbeitslosen verfĂŒgt nur ĂŒber Fertigkeiten fĂŒr einfache Helferjobs. 45 Prozent der Arbeitslosen ab 25 Jahren in Deutschland waren zuletzt aufgrund ihrer geringen Qualifikation auf die Suche nach einfachen, wenig komplexen HelfertĂ€tigkeiten beschrĂ€nkt, wie aus einer Studie hervorgeht, die das NĂŒrnberger Institut fĂŒr Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Montag […]
Sun, 17 Nov 2013 22:45:02 +0000
Biobasierte Kunststoffe: Deutschland droht den Anschluss zu verlieren

Nachhaltige Produkte mĂŒssen den Massenmarkt erobern, um eine wesentliche Auswirkung auf WirtschaftskreislĂ€ufe zu erzielen. Beispiel Kunststoff: Biobasierte Kunststoffe bieten Alternativen zu den rohstoffbasierten. Ihr Marktanteil betrĂ€gt aktuell 1,5 Prozent. „FĂŒr eine Branche, die sehr frisch ist, finde ich das nicht schlecht“, sagt der Physiker und Biotechnologie-Experte Michael Carus. Der Bedarf an den sogenannten „bio-basierten Polymeren“ steigt.
Sat, 14 Jan 2012 15:51:24 +0000
Coca-Cola: Evangelische Kirche im Rheinland empfiehlt Alternativen

Gemeinden und kirchliche Werke sollten auf GetrĂ€nke des Coca-Cola-Konzerns verzichten, meint die Landessynode der evangelischen Kirche im Rheinland. Das oberste Leitungsorgan der 2,8 Millionen Mitglieder zĂ€hlenden Kirche rĂ€t dazu, stattdessen auf öko-fair hergestellte GetrĂ€nke möglichst regionaler Herkunft zurĂŒckzugreifen. Die VorwĂŒrfe gegen den GetrĂ€nkekonzern seien nicht ĂŒberprĂŒfbar, heißt es zugleich.
Wed, 09 Feb 2011 00:30:17 +0000
Ethische Festlegung in einem weltweiten Netzwerk: MAN tritt UN Global Compact bei

MĂŒnchen > MAN ist zum Jahresbeginn 2011 dem Global Compact der Vereinten Nationen beigetreten. Der Anbieter von Lkw, Bussen, Dieselmotoren, Turbomaschinen und Spezialgetrieben geht damit einen weiteren Schritt auf dem Weg einer nachhaltigen UnternehmensfĂŒhrung. Das Unternehmen verabschiedete bereits ein Unternehmensleitbild und einen Code of Conduct, der die Wahrung von Menschenrechten und verantwortungsvollen Arbeitsbedingungen in der […]
Mon, 22 Nov 2010 15:39:58 +0000
GlaxoSmithKline spendet 30.000 Euro an Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

MĂŒnchen > GlaxoSmithKline spendet 30.000 Euro an das „Deutsche Kinder-hilfswerk“. Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit 1972 fĂŒr Kinder-rechte und die Überwindung von Kinderarmut ein. Beispielsweise hilft das Referat Kinderarmut ĂŒber den speziell eingerichteten Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerkes sozial benachteiligten Familien schnell und unbĂŒrokratisch, wo staatliche Stellen zu langsam sind oder keine UnterstĂŒtzung gewĂ€hren. […]
Tue, 26 Oct 2010 06:55:16 +0000
Haniel: Unternehmen im Wandel trifft Stadtteil im Wandel

Duisburg > Das Programm RUHR.2010 zeigt das Ruhrgebiet als Europas Kulturhauptstadt in einem neuen Licht und in seinem ganzen Facettenreichtum. Das geschieht etwa ĂŒber die “Local Heroes” – StĂ€dte, die wöchentlich wechselnd als “lokale Helden” vorgestellt werden. Eine der RuhrgebietsstĂ€dte wurde in diesem Sommer zu einem “traurigen Helden”: Duisburg. Von der Katastrophe bei der Loveparade […]






© 2005-2010 | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS is a project of the Corporate Responsibility Foundation
Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 877 0000
Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 2.105 seconds | web design by kollundkollegen.