Werbung


Wednesday, April 16th, 2014
Continent
Countries of the world
European countries



Russia




Organizations in Russia

  • Advanced Technologies and Service
  • Aerofuels Group
  • Agrotechnopark Mir
  • Avanpost
  • Basic Element
  • Coordination Council of the International Congress of the Territories of Aisa Pacific Countries
  • Gazprom
  • Institute for Comparative Social Research – CESSI
  • International Telecommunications Academy
  • Interros
  • Intersputnik International Organisation of Space Communications
  • Iteren
  • JSC ALTEN
  • JSC AviaInvest
  • JSC Foreign Trade Association (Rosneftegazexport Russian Foreign Trade Association)
  • Lukoil
  • Medargo Ltd.
  • Russian Aluminium Joint Stock Company
  • Russian Union of Industrialists and Entrepreneurs(Employers)
  • Sistema JSFC
  • Volga-Dnepr Group










  • Basic Element








    Gazprom








    Lukoil









    CSR NEWS: Russia

    Wed, 26 Mar 2014 14:11:41 +0000
    Trusted Brands 2014: Wenig Vertrauen in die Parlamente

    Stuttgart (csr-news) > In neun Ländern quer durch Europa stellt die aktuelle Studie “Reader’s Digest European Trusted Brands 2014” fest, dass zwei Drittel der Menschen in Europa ihre persönliche wirtschaftliche Situation als schlecht einschätzen. Jeder Zweite glaubt auch nicht, dass sich an dieser Situation in Zukunft etwas verbessern wird. Und schon gar nicht vertraut man [...]
    Mon, 24 Mar 2014 09:46:17 +0000
    Globalisierungsreport: Unterschiede zwischen Arm und Reich werden größer

    Deutschland zählt zu den größten Gewinnern der Globalisierung. Dies ist eines der Ergebnisse einer Studie der Bertelsmann Stiftung zu den Effekten der Globalisierung in 42 Staaten. Danach hat sich durch die Globalisierung während der vergangenen zwei Jahrzehnte vor allem der Wohlstand in den Industrienationen vermehrt. Schwellen- und Entwicklungsländer hingegen profitierten vergleichsweise wenig.
    Thu, 27 Feb 2014 22:15:25 +0000
    Lego will mehr ausländische Führungskräfte einstellen

    Billund (afp) – Der dänische Spielzeughersteller Lego will sich ausländischen FĂĽhrungskräften öffnen, um seine ohnehin schon guten Wachstumszahlen weiter in die Höhe zu treiben. “Wir haben herausgefunden, dass der Stein, das Bausystem und Kreativität nicht nur eine dänische Idee sind”, sagte Lego-Chef Jörgen Vig Knudstorp am Donnerstag auf der Bilanzkonferenz im dänischen Billund. “Es ist [...]
    Fri, 21 Feb 2014 10:28:16 +0000
    Berufe – Wer genießt das meiste Vertrauen?

    Rund 28.00 Verbraucher aus 25 Ländern haben dem GFK-Verein Auskunft erteilt, welche Berufe sie für vertrauenswürdig halten. Die Ergebnisse sind im "GfK Trust in Professions 2014" zusammengefasst. Dabei zeigen sich teilweise erhebliche Unterschiede in den einzelnen Ländern.
    Wed, 19 Feb 2014 23:31:46 +0000
    CSRbriefly am Donnerstag

    HĂĽckeswagen (csr-news) – Heute mit den Themen: Ernährung von heute ist umweltfreundlicher als vor 20 Jahren, Ă–kosteuerreform von Inflation aufgezehrt, Handwerker fĂĽr den Klimaschutz, Das kleine Carsharing 1×1, ITB-Berlin: Inspiration fĂĽr soziale Verantwortung , Christian Schmidt ĂĽbernimmt Ministerium, ”Unternehmen 2030 – Lebensphasenorientierte Personalpolitik“ und der öffentlichen Konsultation ĂĽber Indikatoren fĂĽr eine nachhaltige Entwicklung.   Ernährung von [...]
    Fri, 07 Feb 2014 08:38:54 +0000
    Google ändert Suchmaschinenlogo wegen Olympia in Regenbogenfarben

    San Francisco (afp) – Als Zeichen gegen Diskriminierung bei den Olympischen Spielen im russischen Sotschi hat Google sein Suchmaschinenlogo in ein Symbol mit den Farben des Regenbogens geändert. Die Regenbogenfahne ist das Zeichen der Homosexuellen-Bewegung. Russland steht unter anderem wegen seines Umgangs mit Homosexuellen in der Kritik, viele Sportler und Politiker mahnten daher vor dem [...]
    Tue, 04 Feb 2014 13:38:36 +0000
    NABU: Sotschi ist von “Grüner Olympiade” weit entfernt

    Berlin (csr-news) > Zum Start der Olympischen Winterspiele in Sotschi am kommenden Freitag kritisiert der NABU die mangelhafte Ăśberwachung der Umweltstandards durch das Internationale Olympische Komitee (IOC). Bereits im Jahr 2006 hatte sich das IOC selbst verpflichtet, bei der Auswahl der Olympia-Orte auch Natur- und Umweltschutzaspekte zu berĂĽcksichtigen. “Die russische Regierung und das IOC hatten [...]
    Thu, 30 Jan 2014 08:02:25 +0000
    Menschenrechtler kritisieren IOC-Umgang mit Vorgängen in Sotschi

    Berlin (afp) – Die Organisation Human Rights Watch hat dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) vorgeworfen, es habe zu zögerlich auf Menschenrechtsverletzungen im Vorfeld der Olympischen Spiele in Sotschi reagiert. Es sei “problematisch, dass sich das Komitee oftmals mit Versicherungen zufrieden gibt und keine tatsächliche Veränderung fordert”, sagte HRW-Sprecher Wolfgang BĂĽttner am Mittwoch in Berlin. Auch [...]
    Thu, 23 Jan 2014 14:42:29 +0000
    The Public Eye Awards 2014: Gap und Gazprom erhalten den Schmähpreis

    Mehr als 280.000 Menschen haben diesmal beim Public Eye Award abgestimmt, dann stand der Finalist fest. Der Preis, der von Greenpeace Schweiz und der Erklärung von Bern (EvB) für rücksichtsloses Geschäftsgebaren auf Kosten von Mensch und Umwelt vergeben wird, geht in diesem Jahr, mit großem Vorsprung, an den Ölkonzern Gazprom. Den gleichzeitig vergebenen Jury-Preis erhält der US-Textilgigant Gap, der sich laut Begründung wirksamen Reformen in der Textilindustrie in den Weg stellt.
    Mon, 20 Jan 2014 12:10:16 +0000
    OECD stellt deutsche Fassung des Better Life Index online

    Berlin (csr-news) > Die Frage, worauf es im Leben ankommt, wie wir es schaffen, besser zu leben, füllt Bücher und Zeitschriften, CDs und Gedichtbände und manchmal sogar ganze Themenwochen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Mindestens ebenso präsent ist sie im politischen Leben und in der Forschung: Regierungen werden daran gemessen, ob sie das Leben der Menschen in [...]
    Thu, 16 Jan 2014 10:45:30 +0000
    Schweden: Samen machen gegen Eisenerz-Tagebau mobil

    Jokkmikk (afp) – Zu Beginn des Winters treiben die Samen im Norden Schwedens Tausende Rentiere von den schneebedeckten Bergen in die Grasebenen. Doch die jahrhundertealte Tradition ist bedroht – ein geplanter Eisenerz-Tagebau in Kallak nahe der subarktischen Stadt Jokkmokk könnte die traditionelle Lebensweise des einzigen Urvolks innerhalb der Europäischen Union gefährden. Zusammen mit UmweltschĂĽtzern kämpfen [...]
    Fri, 20 Dec 2013 20:44:17 +0000
    Gazprom beginnt mit Ölförderung in der Arktis

    Moskau (afp) – Der russische Energiekonzern Gazprom hat am Freitag die heftig umstrittene Ă–lförderung in der Arktis aufgenommen. Es sei mit der ErschlieĂźung des Priraslomnoje-Ă–lfeld begonnen worden, teilte das staatliche Unternehmen mit. Damit sei das erste Projekt zur Rohstoffgewinnung in der Arktis in der Geschichte Russlands angelaufen. Moskau plant seit Langem die ErschlieĂźung der riesigen [...]
    Wed, 04 Dec 2013 22:16:18 +0000
    Ölförderung und Schiffsverkehr bedrohen Eisbären

    Moskau (afp) – Die zunehmende Ă–lförderung in ihrem Lebensraum und der sich ausbreitende Schiffsverkehr sind Experten zufolge neue Bedrohungen fĂĽr Eisbären. Auf einer internationalen Konferenz in Moskau beraten die fĂĽnf Arktis-Anrainerstaaten seit Mittwoch ĂĽber einen besseren Schutz der Tiere. “Inzwischen gibt es neue Herausforderungen wie den zunehmenden Schiffsverkehr und zunehmende Ă–l- und Gasförderung”, sagte die [...]
    Wed, 04 Dec 2013 21:37:17 +0000
    Die Wirtschaft ist für den Menschen da – Zukunftsstrategie für die globale Zivilgesellschaft

    Ist menschenwürdiges Wirtschaften möglich? Ja, schreibt Ulrich Hemel in seinem neuen Buch, dann, wenn die Wirtschaft dem Menschen dient, ohne ihn zu beherrschen. Hemel ist Unternehmer und Theologe, er leitet das von ihm gegründete Institut für Sozialstrategie und er ist Buchautor. CSR-NEWS hat mit ihm über sein neues Buch „Die Wirtschaft ist für den Menschen da – vom Sinn und der Seele des Kapitals“ gesprochen.
    Fri, 01 Nov 2013 22:30:49 +0000
    Ausgebeutet fĂĽr Putins Traum von den Olympischen Winterspielen

    Seit sieben Monaten wartet Sabir schon auf seinen Lohn. Sieben Monate, in denen sich der junge Mann aus dem zentralasiatischen Tadschikistan fern von seiner Familie auf den Baustellen der russischen Olympiastadt Sotschi am Schwarzen Meer mehr schlecht als recht durchschlägt. Weil er auf die Auszahlung seines Lohns pocht, wird er nach eigenen Angaben bedroht und muss mit seiner Abschiebung rechnen. Dieses Schicksal hat Menschenrechtsorganisationen zufolge hunderte Arbeitsmigranten ereilt, die für die Organisation der Winterspiele 2014 ausgebeutet werden.
    Thu, 17 Oct 2013 07:52:16 +0000
    Mehr als 29 Millionen Menschen leben in Sklaverei

    London (csr-news) > Wer glaubte Sklaverei sei ein Relikt längst vergangener Zeiten, der wird vom neuen Global Slavery Index eines Besseren belehrt. Demnach leben weltweit mehr als 29 Millionen in Sklaverei bzw. in ähnlichen Umständen wie beispielsweise Zwangsarbeit. Die Walk Free Foundation hat die Zahlen in 162 Ländern ermittelt. Demnach sind in Mauretanien die meisten [...]
    Sun, 13 Oct 2013 22:45:32 +0000
    Bettercoal Code: “Wir werden liefern, brauchen aber Zeit”

    Anfang 2012 haben große europäische Energieversorger die Bettercoal-Initiative gegründet, um mehr Nachhaltigkeit in ihre Lieferketten zu bringen. NGOs kritisieren, dass Menschenrechts- und Umweltrisiken bei der Kohleförderung kaum beachtet werden. Der im Juli verabschiedete Bettercoal Code soll durch Audits und weitere Maßnahmen nachvollziehbare Verbesserungen bringen. Wie, darüber sprach CSR NEWS mit dem Vorsitzenden der Initiative, dem Leiter Corporate Responsibility Operations bei RWE, Joachim Löchte.



    © 2005-2010 | CSR NEWS GmbH | CSR NEWS is a project of the Corporate Responsibility Foundation
    Contact: editors@csr-news.net | Phone: +49 (0) 2192 – 877 0000
    Disclaimer | Legal Notice | Powered by WordPress | 4.186 seconds | web design by kollundkollegen.